Raspberry Pi: Bibelleseplan im ics Kalender Format mit 1189 Termine

Hier hatte ich gestern ja schon die Biblellesepläne im EXCEL, TXT und PDF Format erzeugt.

Nun habe ich mit dem Generator auch für jeden Tag einen Termin im ics-Kalender Format erzeugt (Google, Apple, Outlock …). Und zwar 1189 Termine die jeweils um 6 Uhr morgens in der Woche 3 und am Wochenende 4 Kapitel angeben. Starten tut alles am 1.9.2019. Die ics-Datei kann hier geladen, und dann in dem Kaleder deiner Wahl importiert werden. Vorher wie immer ein backup (export) des Kalenders machen.

bibelleseplan_2019-08-17-ganze-Bibel.ics

Wer nich gleich mit der ganzen Bible starten will, kann auch mit einem Bibelbuch anfangen, mit Mathäus:

bibelleseplan_2019-08-17-mathaeus.ics

Bei klick auf Import in den Kalender kommt z.B. auf einem Mac, erst noch die Abfrage in welchem Kalender man importieren will:

Anschließend sind am Wochenende jeweils 4 Einträge um 6 Uhr zu finden: „Raspberry Pi: Bibelleseplan im ics Kalender Format mit 1189 Termine“ weiterlesen

Raspberry Pi: Bibelleseplan (PDF, Excel, TXT, ics) Generator (mit Java und twbibel)

Wer die 1189 Kapitel der Bibel in einem Jahr lesen will, kann einfach jeden Wochentag 3 Kapitel und am Wochenende 4 lesen. An vielen Stellen im Internet gibt es auch Bibellesepläne. Ich habe mal ein paar Pläne in unterschiedlichen Formaten generiert, die hier kostenlos geladen werden können:

bibelleseplan_1.9.2019 (PDF)
bibelleseplan_1.9.2019 (Excel)
bibelleseplan_1.9.2019 (TXT)
bibelleseplan_2019-08-17-ganze-Bibel (ics) siehe auch hier
bibelleseplan_2019-08-17-mathaeus (ics) siehe auch hier

Um aber die twbibel von MavenCentral mal zu testen, folgt hier ein kleines Java-Programm. Dieses wird dann noch um eine Oberfläche (GUI) oder Kommandozeilen-Client erweitert um verschiedene Bibellesepläne mit unterschiedlichen Start Datum zu generieren.

Um die Bibel Lib zu nutzen, muss in der pom.xml für das Maven-Projekt dieser Eintrag gemacht werden:

Dann eine Java Klasse mit ungefähr diesem Inhalt: „Raspberry Pi: Bibelleseplan (PDF, Excel, TXT, ics) Generator (mit Java und twbibel)“ weiterlesen

Java-Zweizeiler: Wie können alle Tage eines Zeitraumes mit Java 8 ausgegeben werden?

Manchmal benötigt man alle Tage im Jahr oder alle Tage im Monat oder alle Tage von Start Datum bis zum Ende Datum. Das geht mit Java 8 in einen Zweizeiler:

Hier das Ergebnis und die ganze Klasse:

Wie kann mit Java 8 und dem DOM-Parser einfach eine XML Datei erzeugt werden?

Wie kann mit Java 8 mit dem DOM-Parser einfach eine XML Datei erzeugt werden?

Es sind keine weiteren Abhängigkeiten nötig. Allso keine imports von Fremdjars. Alles ist in Java 8 vorhanden:


Es muss ein DOM Object mit der Baumstruktur erzeugt werden. Dann kann mit dem Transformer und dem StreamResult in eine Datei geschrieben werden.

Hier nun die drei Schritte:

1. Mit der DocumentBuilderFactory ein neues Document erzeugen:

2. Benötigte Elemente und Attribute erzeugen und dem Dokument hinzufügen „Wie kann mit Java 8 und dem DOM-Parser einfach eine XML Datei erzeugt werden?“ weiterlesen

Java Webclient des Statistischen Bundesamtes für GENESIS Online DB starten auf Mac OS X und Raspberry Pi bzw. Linux

Das Statistische Bundesamt bietet für registrierten Nutzern 3 Werkzeuge kostenlos zum Download an. Unter anderem ein Java-Web-Client. Es heißt:“

Durch den „GENESIS-Webservice“ werden bestimmte Funktionen von GENESIS-Online auch für die automatisierte Verarbeitung zugänglich gemacht, wie z. B. Abruf und Download von Daten. Über unser Dienstangebot (WSDL) können registrierte GENESIS-Online-Nutzer die entsprechenden Schnittstellen in ihre eigenen Applikationen integrieren und programmgesteuert die angebotenen Dienste nutzen.“

Ok, dann wollen wir mal testen. Wir wollen auf den Mac OS X und dann auf einem Raspberry Pi die autom. Abfragen stellen. Als Beispiel sollen mal die Daten abfrage der Transfusion von Vollblut und Erythrozytenkonzentrat (EK) u.Ä. in Deutschland verwendet werden. Die Anzahl ist rückläufig, wenn auch in Deutschland immer noch fast eine Millionen Einheiten (a mind. ca. 200 Euro) verkauft werden.

Datenquelle: Statistisches Bundesamt (Destatis), Genesis-Online,
Abrufdatum 22.06.2019; Datenlizenz by-2-0; eigene Berechnung/eigene Darstellung

Welche Schritte sind nötig? „Java Webclient des Statistischen Bundesamtes für GENESIS Online DB starten auf Mac OS X und Raspberry Pi bzw. Linux“ weiterlesen

Java 8 Quickie: Kein PermSize und MaxPermSize – by by java.lang.OutOfMemoryError: PermGen error

Ab Java 8 werden die PermSize und MaxPermSize Kommandozeilen Parameter nicht mehr verwendet. Es wird eine Warnung in der Art:

ausgegeben. Also tschüss java.lang.OutOfMemoryError: PermGen error.

Quelle: Oracle.com

Java 8 Quickie: Wie können alle bestimmten Dateien eines Verzeichnis in einer Zeile ermittelt werden?

Mit der static Methode Files.newDirectoryStream. Diese Methode gibt es schon seit Java 1.7. Hier mal ein Beispiel für alle PDF Datein im aktuellen Verzeichnis:

Update PDF-Formulare automatisch auswerten – PDF-Formulare to CSV (Excel) – Version 0.0.2 veröffentlicht – nun auch für Windows!

Wie hier ausführlich beschrieben, hier nun die Version 0.0.2 für den Raspberry Pi als DEB Archive aber auch als RPM für RedHat und für Windows nur die JAR Datei zum kostenlosen Download twpdfformulartocsv-0.0.2.zip

Einige Funktionen sind nun NEU z.b. die Hilfe, die mit -h aufgerufen werden kann, hier aber erst einmal das BPMN zum Programmablauf:

Die Versions Ausgabe mit -v „Update PDF-Formulare automatisch auswerten – PDF-Formulare to CSV (Excel) – Version 0.0.2 veröffentlicht – nun auch für Windows!“ weiterlesen

PDF-Formulare automatisch auswerten – PDF-Formulare to CSV

Manchmal möchte man mehrere PDF-Formulare automatisch auswerten. Z.B. von einer Umfrage. Also wie bekommt man die im PDF-Formular eingegebenen Felder aller PDF Dateien eines Verzeichnises in eine Excel CSV Datei für die Auswertung? Wie man PDF-Formulare kostenlos erstellt, hatte ich ja schon hier beschrieben.

Das geht mit dem Raspberry Pi (oder auch Mac und Windows) ganz einfach mit dem Java Tool twpdfformulartocsv das ich implementiert habe. Es muss mind. Java 8 auf dem Pi installiert sein. Das kann man mit java -version überprüfen. Es kommt auf dem Pi Zero bei mir

Hier nun die Schritte, um es zu installieren.

„PDF-Formulare automatisch auswerten – PDF-Formulare to CSV“ weiterlesen

JUnit Quickie: Wie können die Testmethoden einer Klasse automatisch in zufälliger Reihenfolge (Pseudozufall) ausgeführt werden?

Wie können die Testmethoden einer Klasse automatisch in zufälliger Reihenfolge ausgeführt werden? Ab JUnit 5.4 geht das mit der Annotation @TestMethodOrder. Es wird nur die @TestMethodOrder(MethodOrderer.Random.class) Annotation an der jeweiligen Test-Klasse benötigt. Die Zufallsfunktion wird mit Hilfe der System.nanoTime() Funktion erzeugt. Also ein Pseudozufall. Aber für Test reicht es.

Wir verwenden diese Testklasse: „JUnit Quickie: Wie können die Testmethoden einer Klasse automatisch in zufälliger Reihenfolge (Pseudozufall) ausgeführt werden?“ weiterlesen

JUnit Quickie: Wie können die Testmethoden einer Klasse automatisch in alphabetischer Reihenfolge ausgeführt werden?

Wie können die Testmethoden einer Klasse automatisch in alphabetischer Reihenfolge ausgeführt werden? Ab JUnit 5.4 geht das mit der Annotation @TestMethodOrder

Es wird nur die @TestMethodOrder(MethodOrderer.Alphanumeric.class) Annotation an der jeweiligen Test-Klasse benötigt. Mit dem Alphanumeric wird die Reihenfolge auf alphabetischer gesetzt. „JUnit Quickie: Wie können die Testmethoden einer Klasse automatisch in alphabetischer Reihenfolge ausgeführt werden?“ weiterlesen

Raspberry Pi: Um welche Uhrzeit wird immer der letzte Kaffee am Tag gekocht?

Vor ein paar Tagen hatte ich die Auswertung zum Kaffeeverbrauch gepostet. Die Daten werden ja online von einem meiner Raspberry Pi erfasst. Gestern der Beitrag zu der Frage: Wann der 1. Kaffee des Tages gekocht wird.

Heute habe ich mal gefragt, um welche Uhrzeit wird bei uns eigentlich der letzte Kaffee am Abend gekocht? Man soll ja vor dem zu Bett gehen nicht noch viel Kaffee trinken.
Die Antwort im Durchschnitt um 15:14 Uhr. Der gemessene Zeitraum ist fast 2 Jahre mit über 500 Messwerte. Hier dazu die Grafik mit der Uhrzeit als Y Wert. X ist die Anzahl der Messungen (Tage). Die rote Linie der Mittelwert.


Und weil ich Diagramme liebe, noch mal eins mit Punkten … „Raspberry Pi: Um welche Uhrzeit wird immer der letzte Kaffee am Tag gekocht?“ weiterlesen

Raspberry Pi: Um welche Uhrzeit wird immer der 1. Kaffee am Tag gekocht?

Gestern hatte ich die Auswertung zum Kaffeeverbrauch gepostet. Die Daten werden ja von einem meiner Raspberry Pi erfasst.

Heute habe ich mal gefragt, um welche Uhrzeit wird bei uns eigentlich der 1. Kaffee gekocht? Die Antwort im Durchschnitt um 6:54 Uhr. Der gemessene Zeitraum ist fast 2 Jahre mit über 500 Messwerte. Hier dazu die Grafik mit der Uhrzeit als Y Wert. X ist die Anzahl der Messungen (Tage)

„Raspberry Pi: Um welche Uhrzeit wird immer der 1. Kaffee am Tag gekocht?“ weiterlesen

Java 8 Quickie: Zeitzonen Umwandlung mit ZonedDateTime: UTC nach Europas Zeitzone

Zeitzonen

Manchmal hat man Zeitangaben z.B. aus IOT Geräten in der Form eines Strings „2018-12-10 12:14:15 UTC“. Nun müssen die Zeitangaben die in UTC verwendet werden in die lokale Zeitzone für Europa/Berlin umgewandelt werden. Das ist in der Regel eine Stunde plus. Wie geht das aber mit der Java 8 API?

„Java 8 Quickie: Zeitzonen Umwandlung mit ZonedDateTime: UTC nach Europas Zeitzone“ weiterlesen

Java 8 Quickie: Alle Zeitzonen mit getAvailableZoneIds mit Java ermitteln

Zeitzonen?

Wie können alle Zeitzonen mit Java ermittelt werden? Das geht mit der Methode getAvailableZoneIds der Klasse ZoneId. Die Methode ist thread save und der Set kann zukünftig noch erweitert werden. Bei mir ist er heute 600 Einträge (IDs) groß, wie dieser JUnit Test zeigt:

@Test
public void testGetAlleZeitzonen(){
List zeitZonen = new ArrayList<>(ZoneId.getAvailableZoneIds()); zeitZonen.stream().sorted().forEach(zone -> System.out.println(zone)); assertEquals(600, zeitZonen.size());
}

Das sind die Zeitzonen IDs:

„Java 8 Quickie: Alle Zeitzonen mit getAvailableZoneIds mit Java ermitteln“ weiterlesen

Jubiläum: 20 Jahre Homepage wenzlaff.de!

Heute vor 20 Jahren, am 1.12.1998 ging die Domain wenzlaff.de zum ersten mal ans Netz. Wie die Zeit vergeht.

Es war eine statische Webseite mit Freeware und Sprüche Datenbank mit Newsletter und einigen C++ und Java Programmen zum kostenlosen Download aus meiner Hand. Hier ein etwas unvollständiges Bildschirmfoto, mehr habe ich leider nicht mehr gefunden:

Aber auch schon lange vor dieser Zeit, hatte ich eine Homepage, die aber dann auf den Servern der UNI-Bremen kostenlos gehostet wurde. Da hatte ich als Informatiker einen Zugang mit Akustikkoppler mit 300 Baud und Lochkarten hatten wir da auch noch. Das war wenigstens etwas zum anfassen, batches mit Lochkarten schreiben, cool!

Und es gab keine Werbung im Internet.

Die schöne alte Zeit. Und in der Zwischenzeit gab es immer mal neue Technologie. Vom statischen html zum xhtml und JavaScript über einen eigenen Java html Generator mit Templates bis heute zu den Content-Management-System mit eigener Datenbank.

Bis heute konnte ich auch auf dieser Webseite immer auf Werbung verzichten. Juhu …

Wie soll es weiter gehen? Gibt es noch Themen nach über 1000 Beiträgen? Ideen habe ich noch genug, was fehlt ist die Zeit!

In diesem Sinne, vielen Dank an alle Leser und für das viele Feedback (die über 1000 Kommentare mit Kommentarfunktion habe ich ja abgeschaltet…DSGVO läßt grüßen) das auch nach wie vor erwünscht ist, aber eben über E-Mail 😉

Thanks Mindmap
Danke Mindmap

Java Quickie: Iterieren mit forEach über eine Collection (von Mindmaps) mit Lambda expressions

Ab Java 8 kann mit der forEach Methode über einen Stream iteriert werden und das mit Lambdas.

Hier mal eine Gegenüberstellung als JUnit Test:

Und das Mindmap BE: „Java Quickie: Iterieren mit forEach über eine Collection (von Mindmaps) mit Lambda expressions“ weiterlesen

Raspberry Pi FreeMarker Java and Maven Project goes to 去 يذهب إلى GibLab and not to GitHub

Bisher hatte ich alle öffentlichen Repositorys in GibHub liegen. GitHub ist nun aber an Microsoft verkauft worden. Wenn das kein Grund ist, das nächste Repo mal in GitLab anzulegen. GitLab hat auch den Vorteil, das private Repos kostenlos sind und …

Also das FreeMarker-Maven-Java-Projekt nach GitLab hochladen.

Was etwas suche und Anpassung benötigte, war der CI-Prozess. Aber wenn man die Syntax der .gitlab-ci.yml kennt, geht es mit zwei Zeilen.
Also einen Docker-Container mal mit Java 11 und Maven, wie folgt erstellt: „Raspberry Pi FreeMarker Java and Maven Project goes to 去 يذهب إلى GibLab and not to GitHub“ weiterlesen

Es muss ja nicht immer Apache Velocity sein, Apache FreeMarker™ tuts auch!

Es gibt unterschiedliche Template Engine, wie zum Beispiel Apache Velocity aber auch Apache Freemarker.

Bei der Verwendung von Templates, kann man sich einfach auf die Präsentation der Daten konzentrieren. Das läuft nach dem MVC (Model View Controller) Pattern. Die Templats können auch über diesen Online FreeMarker Template Tester ohne Aufwand getestet werden.

Heute mal ein kleines Beispiel, mit Freemarker. Wir wollen Verzeichnisse nach Mindmaps durchsuchen, und alle gefundenen Mindmaps in eine HTML-Seite ausgeben.

Fangen wir mit einem JUnit Test an: „Es muss ja nicht immer Apache Velocity sein, Apache FreeMarker™ tuts auch!“ weiterlesen

Verzeichnise mit Java Monitor WatchService überwachen رصد, izlemek, 顯示器

Seit Java 7 gibt es den WatchService zum überwachen von Verzeichnissen auf System-Ebene. Der WatchService übernimmt direkt die Eventaufrufe des Betriebssystems und ist damit vergleichbar mit einem Low-Level-Event.

Damit kann man in ein paar Zeilen Code, zum Beispiel benachrichtigt werden, wenn eine neue Datei im Verzeichnis hinzugefügt wird.
Das wir mit der Konstanten StandardWatchEventKinds.ENTRY_CREATE angegeben. Es gib aber auch noch welche fürs löschen oder verändern. Die Konstanten können dann auch verknüpft werden.

Für die Verwendung muss das Package java.nio.file.* importiert werden. Hier der Beispiel Code, der das „input“ Verzeichnis des Users überwacht, der auch auf einem Raspberry Pi läuft 😉

Wie kann eine Vaadin Spring Boot Anwendung in 15 Minuten auf JUnit 5 umgestellt werden?

Wie kann eine Vaadin Spring Boot mit Hibernate Anwendung auf JUnit 5 für Eclipse Oxygene 3A umgestellt werden?

1. Deaktivieren wir die JUnit (4.12) Libs in der pom.xml:

2. Fügen wir die nötigen JUnit 5 Libs in der pom.xml hinzu:

3. Wir fügen JUnit 5 dem Buildpfad hinzu:

Es sieht dann so aus:
„Wie kann eine Vaadin Spring Boot Anwendung in 15 Minuten auf JUnit 5 umgestellt werden?“ weiterlesen

Läuft eine Vaadin 8 Anwendung auch auf einem Raspberry PI Zero W?

Warum eigentlich nicht. Ist doch Java. Also mal ein Quicktest.

Java 1.8 und eine MySql DB (genauer Server version: 10.1.23-MariaDB-9+deb9u1 Raspbian 9.0, MariaDB ist schneller als MySQL) sind auf dem Pi schon installiert.

Das ist auch Voraussetzung.

Dann das mit

erzeugte Vaadin 8 Jar mit Tomcat Server auf den Pi per Drag and Drop kopiert (43 MB) und auf der Kommandozeile ein

Nach ein paar Sekunden

es startet schon mal. „Läuft eine Vaadin 8 Anwendung auch auf einem Raspberry PI Zero W?“ weiterlesen

Texo und EMF mit Diagram Editor läuft auch mit Eclipse Oxygen.1A (4.7) auf Mac OS X High Sierra (10.13)

Texo und EMF läuft auch mit Eclipse Oxygen.1A (4.7), dafür zuerst Texo installieren über das Menü neue Software mit der URL:

http://download.eclipse.org/modeling/emft/texo/updates/interim/

EMF installieren über die Oxygen Install Seite: „Texo und EMF mit Diagram Editor läuft auch mit Eclipse Oxygen.1A (4.7) auf Mac OS X High Sierra (10.13)“ weiterlesen

Wie kann ein JEE 8 Projekt mit GlassFish v5 in Docker mit Eclipse Oxygen in 5 Minuten mit Archetyp erstellt werden?

Wer mal eben schnell ein JEE 8 Projekt mit GlassFish Server in einem Docker Kontainer erstellen will, kann das leicht mit dem Archtype com.airhacks von Adam Bien tun.

Voraussetzung ist Eclipse Oxygen (Mindmap) mit Java 1.8 und Docker.

Was ist zu tun?

1. Ein neues Mavenprojekt starten über das Menü: New – Other – Maven Projekt„Wie kann ein JEE 8 Projekt mit GlassFish v5 in Docker mit Eclipse Oxygen in 5 Minuten mit Archetyp erstellt werden?“ weiterlesen

Wie können Realtime ACARS Nachrichten in Eclipse Oxygen Konsolen View ausgeben werden?

Evl. möchte man ACARS Daten die von einem Raspberry Pi (W Zero) geliefert werden, wie hier berichtet, auch in einer Eclipse View auf einen anderen Rechern mit Mac OS X, Linux oder Windows anzeigen. Dann hat man alles immer im Auge 😉

Wie können also Realtime ACARS Daten, die von einem Raspberry Pi geliefert werden, in der Eclipse (Oxygen) Konsolen View ausgegeben werden?

Dafür habe ich einen kleinen ACARSConsoleViewer geschrieben der die Daten in Echtzeit auf der Konsole ausgibt. Die Zeiten werden so wie vom Server angezeigt, sie sind im UTC Format, also in Deutschland mit Sommerzeit 2 Stunden zurück. Der Viewer lauscht an Port 5555 und wartet auf eintreffende ACARS Meldungen via verbindungslosem UDP.

„Wie können Realtime ACARS Nachrichten in Eclipse Oxygen Konsolen View ausgeben werden?“ weiterlesen