Raspberry Pi: A380-800 für bis zu 853 Passagiere zugelassen

Im letzen Jahr, hatte ich schon mal eine Mindmap zum A380 veröffentlicht, die ich heute ganz anders machen würde. Nach dem ich nun mal mit einem A380-800 (von Bangkok nach Dubai) geflogen bin, musste ein kleines Andenken her (1:200). Das ist genau der, mit dem wir geflogen sind. Die Winglets (Bionik) kann man sehr gut erkennen.

Den A380 kann man auch mit dem Raspberry Pi empfangen. Über Hannover konnte ich schon einige tracken. Landen tuen sie ja leider nicht in Hannover.

A380

Hier mal ein Orginal Foto (A6-EEJ, und in diesem Video wird der Übergeben (in 26:49 min) von mir aus der Wartehalle:
A380-800

Und ein paar Daten ;-) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Raspberry Pi: Wie können Flugzeugdaten in Fhem in real-time (Echtzeit) angezeigt werden?

Da bei mir ein Fhem Home-Server läuft, hatte ich die Idee, dort doch gleich die Flugdaten die von den Flugzeugtranspondern ausgesendet werden schön graphisch in Echtzeit anzuzeigen.

Also wie kann eine Grafik in Fhem erstellt werden, die die aktuelle Anzahl der gerade empfangenen Flugzeuge anzeigt.

Hier das Ergebniss, wo man deutlich sehen kann, das heute bis ca. 6 Uhr nur ca. 10 Flugzeuge flogen. Dann steigt der Flugverkehr rapide an:
Fhem Flugdaten

Wie kann nun so eine Grafik, die sich automatisch aktualisiert erstellt werden.

Zuerst einmal die Architektur als BPMN 2.0 Diagramm:

Architektur TWFlug BPMN 2.0

Architektur TWFlug BPMN 2.0

Es werden zwei Raspberry Pi benötigt. Auf dem einen läuft der DUMP1090 Server mit der TWFlug Anwendung unter Java 1.8. Die TWFlug Anwendung läuft ohne Gui, und schreibt alle 5 Minuten die Anzahl der empfangenen Flugzeuge in eine Datei. Diese Datei wird dann jede halbe Stunde per sFTP an den anderen Raspberry Pi gesendet und von Fhem eingelesen und als Grafik ausgegeben.

TWFlug kann auch mit Gui auf einen Rechner gestartet werden und gibt dann als Tacho die Anzahl der Flugzeuge aus.

TWFlug Tacho

TWFlug Tacho

Das nötige GPlot Script:

TWFlug schreibt die Daten in eine Logdatei mit folgenden Format, z.B.:

TWFlug kennt bisher die folgenden Parameter:

Welche fehlen noch?

Hinweise zu TWFlug TWFlug Iconund DUMP1090 können auf diesem Blog gefunden werden.

Veröffentlicht unter Anleitung, BPMN, Heimautomatisierung, Java, Programmierung, Raspberry Pi | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

JUnit 4.12 erschienen

Nach über 2 Jahren ist nun eine neue Version von JUnit veröffentlicht worden. Die Releasenotes sind auf Github zu finden. In folgenden Bereichen gab es Ergänzungen:

Ok, dann mal gleich das aktuelle Maven Projekt TWFlug auf die neue Version 4.12 angepasst:

Und siehe da, alles GRÜN:
Bildschirmfoto 2014-12-14 um 16.47.52

Mehr über JUnit oder drei Gründe warum man keine JUnit-Tests schreiben sollte.

Veröffentlicht unter Java, Programmierung, Test, Tools | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie kann eine Dipolantenne für den Raspberry Pi berechnet und zusammengebaut werden?

Heute am Basteltag wollte ich mal sehen, was so erreicht werden kann mit einer anderen Antenne und einer optimalen Antennen Position. Also mal einen Dipol für 1090 Mhz berechnet und gebaut. Ok, hier die 1. Version:

Dipol
Und eine Nahaufnahme. Ok, das geht auch schöner:
Dipol Detail
Und auf der anderen Seite des Koaxkabel ein Stecker mit Adapter:
Stecker
So nun beide montieren:
Antennenstecker
Und das ganze in einen vorhandenen Kabelkanal mit etwas Klebeband fixiert:
Kabelkanal Antenne

Nun das ganze in der 3. Etage mit frei Sicht in alle Richtungen auf dem Dach versuchsweise mit Klebeband montiert. Auf anhieb konnte ich doppelt soviele Flugzeuge empfangen wie mit der Zimmerantenne.

Auch geht es nun in alle Richtungen.

Reichweite
Es ist schon cool, mit einen kleinen Dipol von Langenhagen bis nach Hamburg, Cuxhaven, Bremen, Münster, Düsseldorf, Aachen (fast in Belgien), Bonn, Kassel, Wolfsburg. Nach einer halben Stunde musste ich diesen Versuchsaufbau abbrechen, wegen Regen. Aber immerhin 54 gleichzeitige Flugkontakte auf anhieb mit den selbstgebauten Dipol mit Verbesserungspotential. Der Dipol muss natürlich senkrecht angebracht werden.

Berechnung des Dipols:
Lichtgeschwindigkeit = 300 000 000 m/s
Ziel Frequenz= 1090 Mhz gleich 1090 000 000 Hertz
Wellenlänge = 300 000 000 / 1090 000 000 = 0,275 m = 275 mm.

Das ganze durch 2 teilen, da ich einen Dipol haben möchte. 275 mm/2 = 137 mm

Also die Gesammtlänge der Antenne muss ca. 140 mm sein.
Oder habe ich mich verrechnet? Gehts noch einfacher?

Veröffentlicht unter Raspberry Pi, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Wie können Transponderdaten von Flugzeugen mit dem Raspberry Pi an PlanePlotter gesendet werden?

Das bekannte Windows Programm PlanePlotter sendet die Flugdaten von Transpondern an PlanePlotter. Wie können diese Daten aber mit einem Raspberry Pi und ohne Windows an den PlanePlotter Server versendet werden.

Zuerst muss auf der PlanePlotter Seite eine Registrierung erfolgen. Folgende Angaben sind nötig:
PlanePlotter reg Seite
An die dort angegebenen E-Mail Adresse wird dann nach ein paar Minuten eine C- Header Datei mit Namen: coaa.h versendet.

Diese coaa.h ist wie folgt aufgebaut:

Dies Datei dann so wie sie ist, in das Homeverzeichnis von dem DUMP1090 Programm kopieren und das ppup (=plane plotter upload) Programm welches auch in dem Verzeichnis ist neu compilieren mit:

wenn der compile ohne Fehler durchgelaufen ist, kann das Program mit

gestartet werden (oder wenn das hochladen im Hintergrund geschehen soll mit ./ppup1090 &). Schon werden die Daten an PlanePlotter alle 60 Sekunden hochgeladen. Das ppup1090 muss nach dem start des DUMP1090 Servers erfolgen, da er ja die Daten von diesem Server erhält.

Wie kann nun aber kontrolliert werden, ob die Daten richtig an PlanePlotter gesendet werden?

Dazu den http://www.coaa.co.uk/rpiusers.php?authcode=USER_AUTHCODE link verwenden. Den USER_AUTHCODE aus der coaa.h, die man per E-Mail erhalten hat, ersetzen und den Link im Browser aufrufen.

Z.b. http://www.coaa.co.uk/rpiusers.php?authcode=1234567890

Hier mal mein Ergebnis.
PlanePlotter ergebnis

Jeder User erhält dann einen eindeutigen Share code, der bei mir XH lautet. Diesen Code findet man dann, auf der Übersichtsseite (hier mal weiß makiert):
PlanePlotter übersicht

Habt ihr noch weitere Ideen? Fehlt was?

Veröffentlicht unter Anleitung, Raspberry Pi, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Testfreigabe: TWFlug 0.0.1 beta für DUMP1090 zur Auswertung von Flugdaten

Habe ein Java Programm für die übersichtliche Anzeige der empfangenen Flugzeuge erstellt.
Wer einen DUMP1090 Server laufen hat, kann das TWFlug Programm starten.
Es werden bisher folgende Funktione geboten:

  • anzeige der Anzahl der sichtbaren Flugzeuge
  • erstellen einer Log Datei im Fhem Format

Das TWFlug Programm läuft auf unterschiedlichen Plattformen (Win, Linux, Mac…), bisher habe ich Mac OS X Yosemite (10.10.1) getestet. Wer vor der ersten öffentlichen Version am Test teilnehmen möchte, kann mir eine E-Mail senden.

So sieht das TWFlug nach dem Start aus:

TWFlug Programm

TWFlug Programm

Folgendes Fhem-Format wird alle 5 Minuten geschrieben, damit in Fhem Grafiken erzeugt werden können:

Das Programmfenster läßt sich skalieren, so das es auf dem Desktop schön aussieht:

TWFlug klein

Veröffentlicht unter Java, OS X | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Raspberry Pi: Wie können ADS-B Flugdaten an FlightAware gesendet werden?

Vor einiger Zeit hatte ich schon mal beschrieben wie man die Flugzeugsignale mit dem Raspberry Pi empfängt und nach Flightradar24.com senden kann. Es gibt aber noch eine andere Flugseite FlightAware. Wie kann man die Flugsignale gleichzeitig auch nach FlightAware senden? Das geht mit dieser Beschreibung ganz gut. Man benötigt erst mal einen Account bei FlightAware. Der Dump1090 Server muss installiert sein und laufen. Das wurde von mir auch schon mal beschrieben.

Dann folgende Befehle im Terminal eingeben um die empfangenen Flugsignale vom DUMP1090 über faup1090 alle 5 Minuten verschlüsselt (TLS) an FlightAware zu senden:

Die möglichen Einstellungen können mit

abgefragt werden. Es werden folgende Befehle unterstützt:

Schon nach ein paar Minuten werden die Flugdaten bei FlightAware sichtbar.
Der Quellcode und Beschreibung zu dem piaware Programm findet man auf Github.
Was das piaware Programm so nach dem start macht, kann in der Logdatei unter /tmp/piaware.out eingesehen werden. Hier mal ein Auszug aus der Verbindung:

Hier die Architektur-Grafik:
DUMP1090 Blockschaltung

Veröffentlicht unter Anleitung, Raspberry Pi, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 4 Kommentare

Meine Urlaubsimpressionen: Vietnam 2014 oder zwei Gegensätze!

Wo macht ihr lieber Urlaub? Mein Favorit ist das erste, das man mit einem Wort zusammenfassen kann “Paradies” (Paradeisos (griechisch παράδεισος) park).

Oder doch Raspberry Pi Projekte?

Veröffentlicht unter Raspberry Pi, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Raspberry Pi: Neue Version von Fhem 5.6 veröffentlicht

Am 9.11.2014 wurde nach einem Jahre, eine neue Version von Fhem veröffentlicht. Die Änderungsliste ist umfangreich.

FHEM wird kontinuierlich weiterentwickelt, und die neue Version ist nur als Startpunkt für den update Prozess gedacht. Wer also FHEM laufen hat, braucht nur das update und restart Kommando ausfuehren, um den aktuellen Stand herunterzuladen.

Wer Fhem noch nicht installiert hat, kann es wie hier beschrieben tun.

Veröffentlicht unter Heimautomatisierung, Raspberry Pi | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mindmap: ICAO-Code

icao

Mehr Mindmaps im Archive 2012, 2013, 2014 in den Formaten PDF, MM, ITMZ, MMAP und XMIND.

Veröffentlicht unter Mind Map, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar