Meine TOP 12 des 35c3

1. Smart Home – Smart Hack https://www.youtube.com/watch?v=urnNfS6tWAY

auch als Zusammenfassung von Heise https://www.heise.de/newsticker/meldung/35C3-Ueber-die-smarte-Gluehbirne-das-Heimnetzwerk-hacken-4259891.html

2. Venenerkennung hacken https://www.youtube.com/watch?v=FsZE6fyF26U

3. Gesundheits Apps und vivy: All Your Gesundheitsakten Are Belong To Us https://www.youtube.com/watch?v=82Hfh1AItiQ

4. Die verborgene Seite des Mobilfunks
https://www.youtube.com/watch?v=CSZWTaTu9As

5. SDR – Digital Airwaves – läuft ja auch auf dem Raspberry Pi https://www.youtube.com/watch?v=mze0Eq4xBGc

6. Smart-Karten: In Soviet Russia Smart Card Hacks You https://www.youtube.com/watch?v=cl9ElZta0ZE

7. Bluetooth Hack: Dissecting Broadcom Bluetooth https://www.youtube.com/watch?v=g-nEZRo-1Vg (kommt bald auch für den Raspberry Pi)

8. Auch ohne FB! How Facebook tracks you on Android https://www.youtube.com/watch?v=3iicoOL9vPE

9. Funkzellenabfrage: Die alltägliche Rasterfahndung unserer Handydaten https://www.youtube.com/watch?v=W1ZvaVjU22A (Langenhagen: https://www.opencellid.org/#zoom=15&lat=52.45281&lon=9.74478)

10. A Blockchain Picture Book https://www.youtube.com/watch?v=Ul5CP-LlEBQ

11. DNS, Domain Name System https://www.youtube.com/watch?v=SDztlEj-72w

12. Kernel Tracing With eBPF https://www.youtube.com/watch?v=uvhDtk-ITwk

Wie checkt man die Geschwindigkeiten von DNS-Servern und kann da was optimiert werden?

Das geht mit dem kostenlosen Programm namebench 1.3.1 für Mac und Windows.

Nach dem Downloaden und starten des Programms, erscheint eine einfach GUI. Hier können oben die eigenen DNS-Server Adressen eingegeben werden und dann klick auf Start. Nun dauert der Check einige Minuten und öffnet dann im Browser das Ergebnis mit einigen schönen Grafiken. Da kann man durch wechseln des DNS sein Internet Surfen mitunter beschleunigen.

Wenn das Ergebnis nicht im Browser geöffnet wird, kann es unter Mac im Verzeichnis separat geöffnet werden.

z.B.
//var/folders/bt/_4l4fvvn0s3332pr68td_m980000gn/T/namebench_2013-10-04_1713.html

Das Verzeichnis wo die Ergebnisse gespeichert werden, wird unten in der GUI für einige wenige Sekunden angezeigt.

Folgende Ergebnis Seiten werden z.B. generiert (gekürzt):

Gui namebench
Gui namebench

Bildschirmfoto 2013-10-04 um 17.22.05

Ergebnis Grafik
Ergebnis Grafik
Ergebnis Grafik
Ergebnis Grafik

Es gibt auch noch ein Command-line Version.

Wie kann aus dem Internet über das Speedport V 921 W auf den lokalen USB Speicher per FTP oder per Browser zugegriffen werden?

Dazu wird zuerst ein Account bei einem DynDns Anbieter wie z.B. www.no-ip.com erstellt. Dort erhält man dann eine feste IP für einen frei wählbaren Namen, z.B. mein-speedport.
Will man auf dies Adresse per FTP zugreifen, sieht der Zugriff wie folgt aus:

ftp://name:passwort@mein-speedport.no-ip.org

Der Link ist nicht so schön, weil er den Anbieter no-ip.org enthält.

Schöner sieht es aus, wenn man über seine eigene Domäne bzw. Subdomäne zugreifen könnte.

Dazu eine eigene Subdomäne anlegen z.B. mein-speedport.wenzlaff.de.

Damit man dann über:

ftp://name:passwort@mein-speedport.wenzlaff.de

zugreifen kann, ist noch ein Eintrag in der DNS Konfiguration der Subdomäne unter: CName nötig.
„Wie kann aus dem Internet über das Speedport V 921 W auf den lokalen USB Speicher per FTP oder per Browser zugegriffen werden?“ weiterlesen