Fussball Weltmeisterschaft 2018: Was soll ich machen?

Wer kein Intresse an Fussball hat, kann ja diesen Tiobe.com Link anschauen. Dort sind die drei TOP Programmiersprachen: JAVA, C, C++ und JavaScript auf Platz 18. Mit den Sprachen kann man ja auch gut, den Raspberry Pi programmieren. Einige nutzen dazu auch Python das auf Plazt 4 gelandet ist. Die TOP drei sehe ich auch so: JAVA, C und C++. Obwohl ich noch C++ vor C setzen würde.

Einen interessanten Beitrag über Blut, kann man sich in der Mediathek von ARTE anschauen, er läuft 53 Minuten und dann ist Fussball vorbei.

Oder einfach mal alles updaten. Apple kommt ja eben mit (macOS 10.13.6: EFI-Updates):

Oder Office mit Excel und Word ist auch möglich:

Oder Windows mit 1000 Sicherheitspatches oder E-Mail-Client Thunderbird: Mozilla bessert auch nach. Oder Adobe Patches 112 Vulnerabilities in Latest Patch Package (CVE-2018-5007).

Oder Urlaub planen.

Tor …

Wie können auf einem Mac OS X dmg (Apple disk image) Archive mit Maven und hdiutil erstellt werden?

Will man Java Programme ausliefern, benötigt man auf einem Apple ein dmg Archive. Das kann wie folgt erstellt werden.

In der pom.xml folgendes Plugin einfügen:

Die Main Klasse mit der Klasse ersetzen, die gestartet werden soll. Auch der Pfad zum Icon anpassen. Evl. noch eine eigene plist setzen mit:

Dann das Maven Goal mvn package appbundle:bundle ausführen
mvn goal
und in das target Verzeichnis mit einer Konsole gehen und folgenden Befehl mit hdiutil ausführen:

Schon wird das TW.dmg Archive im target Verzeichnis erzeugt. Wer das auch noch als Maven Task automatisieren möchte, trägt noch folgendes ein:

Als Alternative könnte man auch das osxappbundle-maven-plugin verwenden. Das hat Abhängigkeiten zu Apple’s Java launcher, und ist nicht für Java Version 7 und größer.
Aber wer will, kann dann das als Alternative eintragen:

Unter Mac Maverick iOS 10.9.1 den Speicherort für Backups von iTunes für iPhone, iPad… von SSD auf Festplatte oder ähnlich verschieben

Zuerste den Backup Ordner lokalisieren, wo bisher die Backups gespeichert werden.
Das geht über das Menü: iTunes-Einstellungen-Geräte mit der Maus, dann eine Backup Datei in der Listbox selektieren und mit der Rechten-Maustaste im Kontextmenü „Im Finder Anzeigen“ wählen.
Unten den Pfad ablesen:
z.B.:
~/Library/Application Support/MobileSync/Backup
Bildschirmfoto 2014-02-22 um 21.31.12
Dann iTunes schließen.

Alle backups aus den obigen Ordner in den neuen Ziel-Ordner auf die Festplatte verschieben
Neues Festplatten Verzeichnis anlegen z.B.:
mkdir /Volumes/Macintosh\ HD\ 2\ TB/iTunes/Backup

Den alten Ordner löschen:

rmdir ~/Library/Application Support/MobileSync/Backup

Dann einen Symbolischen-Link mit ln -s im Terminal erzeugen (Pfad anpassen).
Also z.B.:

ln -s /Volumes/Macintosh\ HD\ 2\ TB/iTunes/Backup ~/Library/Application\ Support/MobileSync/Backup

Nun kann iTunes wieder gestartet werden, und alle Backups werden jetzt immer dort gespeichert und die kopierten sind auch wieder da.

Für die iTunes Media siehe auch hier.

Sicherheitsupdate 7.0.6 für iOS 6 und 7 macht es evl. nötig, die iTunes Media von der SSD auf die Festplatte zu verschieben, um für backups Platz zu schaffen

Das neue Sicherheitsupdate für iOS 6 und 7 für iPad…, iPhone und auch Apple TV muss installiert werden, um die Probleme mit SSL/TLS zu fixen.

Vor der Installation wird jeweils ein Backup angefertigt, das für die vielen Apple Geräte doch viel Platz einnimmt. Dafür ist nun meine SSD zu klein. Deshalb wird die iTunes Media wie hier beschrieben auf die Festplatte verschoben.

Für die Backup Dateien siehe diese Anleitung.

Welche Java Version gibt es für Mac OS X?

Eine gute Liste der Java Versionen gibt es hier. Oder das Orginal von Apple mit Java Code zur ermittlung der Version.

Die Java Version kann man im Terminal wie folgt ermitteln:


java -version

Es wird dann z.B. geliefert:

java version "1.6.0_29" Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_29-b11-402-11D50)
Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 20.4-b02-402, mixed mode)