Suche alle Dateien rekursive mit Umlaute im Dateiname auf Win, Mac, Linux und Raspberry Pi und liefere die Anzahl

Manchmal will man oder muss man alle Dateien, die einen Umlaut im Dateinamen haben ermitteln. Mir ging es so, als in der Dropbox Dateien mit Umlauten bei einem Programm bei der Synchronisation Probleme machte.

Dann sollte das auch noch auf Mac OS X, Windows, Linux und auf einen Raspberry Pi mit Debian laufen. Also mal ein kleines Java Programm geschrieben, das alle Dateien mit Umlaute (äöüÖÄÜ) im Dateinamen und auch die Anzahl ausgibt.

Das Programm läuft unter Java, da es ab Version 1.7 eine neue Klasse SimpleFileVisitor gibt, von der man leicht erben kann habe ich die mal verwendet. Man kann aber auch selbst das Interface FileVisitor implementieren.

Einfach die Datei laden und das Zip-Archive entpacken. „Suche alle Dateien rekursive mit Umlaute im Dateiname auf Win, Mac, Linux und Raspberry Pi und liefere die Anzahl“ weiterlesen

Java Rätsel des Monats

Wenn wir diese Java Klasse compilieren und ausführen:

Welche Lösung bzw. Aussage ist richtig?

1. Es wird immer folgende Ausgabe gemacht, egal was in der wieSiehtDieMethodeAus()
ergänzt wird:
Hallo Welt!
Hallo Welt!
Hallo Welt!

2. Es wird „nichts“ ausgegeben.

3. Es wird Hallo Welt! ausgegeben

4. Es kann durch Anpassung, nur in der Methode wieSiehtDieMethodeAus() folgende Ausgabe erzeugt werden?
Was in Java alles geht!
Was in Java alles geht!
Was in Java alles geht!

Dein Vorschlag in Form von 1,2,3 oder 4 bitte posten. Nur Mut!
Hier nun die Lösung:
„Java Rätsel des Monats“ weiterlesen

Autor Thomas Wenzlaff hat im Java Magazin September 2013 einen Artikel veröffentlicht zum Thema: „Per Java auf USB Schnittstellen zugreifen mit javahidapi“

Das Java Magazin Ausgabe 9-2013 ist jetzt überall erhältlich. Das Magazin erscheint in einer Auflage von ca. 20000 Exemplaren und ist das am weitesten verbreitet Magazin für JAVA.

In der Ausgabe findet Ihr einen Artikel vom mir zum Thema „Ansteuerung von USB-Schnittstellen via javahidapi mit Java“ inkl. einem Eclipse Beispielprojekt zum downloaden.

Hier ein Foto meines Belegexemplares:

Java Magazin 9 2013
Java Magazin 9 2013

Wie findet Ihr den Artikel? Würde mich über Feedback freuen.

Quick-Howto für die Coole Java Template-Erstellung (JaMoPP) mit CommentTemplate ldt. JavaMagazin 1-2013

Oder was ist JaMoPP? Damit es auch unter Eclipse Kepler SR1 läuft (Update: läuft auch unter Eclipse Luna 4.4.0 und Eclipse Mars 4.5.0), zuerst über Eclipse Marketplace den CommentTemplate 0.9.2 installieren:
Bildschirmfoto 2014-05-01 um 21.17.45
Dann diesen Beispiel Code ausführen:

package de.wenzlaff;

import java.util.Date;

import de.devboost.commenttemplate.CommentTemplate;

/**
* 1. Installieren über Eclipse Update oder Marketplace (suchen nach CommentTemplate)
* 2. New PlugIn Projekt
* 3. Add new Dependencies de.devboost.commenttemplate-Version.jar
* 4. Klasse mit Extension Source.java erstellen
* 5. Annotation @CommentTemplate an String Methode mit return null
* 6. JavaDoc Formatierung in Eclipse für das Projekt ausschalten
* 7. Save erzeugt in src-gen-comment-template die generierte Klasse
* 8. Run as
*
* Beispiel Video: http://jamopp.org/index.php/JaMoPP_CommentTemplate
* Anleitung: http://reuseware.org/publications/2012_ACME_CommentTemplate.pdf
*/
"Quick-Howto für die Coole Java Template-Erstellung (JaMoPP) mit CommentTemplate ldt. JavaMagazin 1-2013" weiterlesen

Wie kann bei JAXB marshal verhindert werden das „ “ geschrieben wird?

Das geht mit der Property: Marshaller.JAXB_FRAGMENT
Wenn die auf true gesetzt wird, erscheint der XML Tag nicht mehr.

Hier ein komplettes Beispiel für die Serialisierung:


JAXBContext jaxbContext = JAXBContext.newInstance(Map.class);
Marshaller marshaller = jaxbContext.createMarshaller();

// Verhindern des tags:
marshaller.setProperty(Marshaller.JAXB_FRAGMENT, Boolean.TRUE);

marshaller.setProperty(Marshaller.JAXB_FORMATTED_OUTPUT, Boolean.TRUE);
marshaller.marshal(freemindMap, outFile);

Java 7 Open-Book

Seit vorgestern ist der Klassiker in der neuen Version

„Java 7 – Mehr als eine Insel von Christian Ullenboom
Das Handbuch zu den Java SE-Bibliotheken“

als Open-Book, kostenlos im Netz erreichbar, also gleich bookmarken:

http://openbook.galileocomputing.de/java7/

»Ein klassisches Werk ist ein Buch, das die Leute loben, aber nie lesen.«
– Ernest Hemingway (1899–1961)

Welche Java Version gibt es für Mac OS X?

Eine gute Liste der Java Versionen gibt es hier. Oder das Orginal von Apple mit Java Code zur ermittlung der Version.

Die Java Version kann man im Terminal wie folgt ermitteln:


java -version

Es wird dann z.B. geliefert:

java version "1.6.0_29" Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_29-b11-402-11D50)
Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 20.4-b02-402, mixed mode)

JDK 7 „Diamanten sind für immer“

In Java 7 gibt es jetzt den „diamond Operator“. Nun müssen bei generics keine Typen doppelt deklariert werden.

Hier ein Beispiel vorher und nachher:

List<Integer> liste = new ArrayList<Integer>(); // vor JRE 7

List<Integer> diamantListe = new ArrayList<>(); // ab JRE 7, ja Diamonds are forever

Java 7 ist DA!

So, jetzt ist Java 7 da. Was braucht man zum ausprobieren?

Eine Eclipse Version die Java 7 unterstützt. Das geht noch nicht mit Helios. Deshalb einen „Nightly Build“ herunterladen.
Dann über Update neue Software über diese URL den JDK 7 patch herunterladen.

Was dann noch fehlt ist das JDK 7 von Oracle.

In den Projekt Einstellungen unter Java Compiler die 1.7 auswählen und nun der erste Test.

In Java 1.7 sind jetzt Unterstriche (_) in Literalen möglich, um besser zu gliedern z.B.

Das Ergebnis:
Telefonnummer 1: 11223344
Telefonnummer 2: 1122.33

Weitere Neuerungen mit Beispielen wie „String in switch“ kommen hier dann demnächst.