Wie werden Flugdaten von Dump1090 an RadarBox24.com gesendet?

Wer auf dem Raspberry Pi einen DUMP1090 laufen hat, kann seine Daten zu https://www.radarbox24.com senden. Das ist in ein paar Minuten installiert, da es ein Install-Script und einen Feeder von Radarbox24 gibt.

Zuerst legt man sich bei Radarbox24 einen Account an.
Dann müssen folgende Befehle auf der Konsole eingegeben werden: “Wie werden Flugdaten von Dump1090 an RadarBox24.com gesendet?” weiterlesen

Wie kann eine Dipolantenne für den Raspberry Pi berechnet und zusammengebaut werden?

Heute am Basteltag wollte ich mal sehen, was so erreicht werden kann mit einer anderen Antenne und einer optimalen Antennen Position. Also mal einen Dipol für 1090 Mhz berechnet und gebaut. Ok, hier die 1. Version:

Dipol
Und eine Nahaufnahme. Ok, das geht auch schöner:
Dipol Detail
Und auf der anderen Seite des Koaxkabel ein Stecker mit Adapter:
Stecker
So nun beide montieren:
Antennenstecker
Und das ganze in einen vorhandenen Kabelkanal mit etwas Klebeband fixiert:
Kabelkanal Antenne

Nun das ganze in der 3. Etage mit frei Sicht in alle Richtungen auf dem Dach versuchsweise mit Klebeband montiert. Auf Anhieb konnte ich doppelt soviele Flugzeuge empfangen wie mit der Zimmerantenne. Und das bei “blue sky”.

Antenne aussen
Das Antennen Kabel geht leider nur nach draußen, wenn das Fenster auf ist.
Antenne aussen

Auch geht es nun in alle Richtungen.

Reichweite
Es ist schon cool, mit einen kleinen Dipol von Langenhagen bis nach Hamburg, Cuxhaven, Bremen, Münster, Düsseldorf, Aachen (fast in Belgien), Bonn, Kassel, Wolfsburg. Nach einer halben Stunde musste ich diesen Versuchsaufbau abbrechen, wegen Regen. Aber immerhin 54 gleichzeitige Flugkontakte auf Anhieb mit den selbstgebauten Dipol mit Verbesserungspotential. Der Dipol muss natürlich senkrecht angebracht werden.

Berechnung des Dipols:
Lichtgeschwindigkeit = 300 000 000 m/s
Ziel Frequenz= 1090 Mhz gleich 1090 000 000 Hertz
Wellenlänge = 300 000 000 / 1090 000 000 = 0,275 m = 275 mm.

Das ganze durch 2 teilen, da ich einen Dipol haben möchte. 275 mm/2 = 137 mm

Also die Gesammtlänge der Antenne muss ca. 140 mm sein.
Oder habe ich mich verrechnet? Gehts noch einfacher? Und wie sieht es mit Blitzableiter aus?

Wie kann der Raspberry Pi empfangene Flugdaten an Flightradar24 senden?

Wie in diesem Post beschrieben können Flugdaten mit dem Raspberry Pi empfangen werden. Diese Daten können auch automatisch an Flightradar24.com gesendet werden damit auch andere davon etwas haben ;-). Die Anmeldung wird hier für Windows User beschrieben. Es geht aber auch viel einfacher, nur mit dem Raspberry Pi unter Debian. Das beschreibe ich hier mal.

Das Programm von Flightradar24 kann (von hier) manuell geladen und installiert werden.

Es geht aber einfach so:

# download
wget https://dl.dropboxusercontent.com/u/66906/fr24feed_arm-rpi_242.tgz
# entpacken
tar xf fr24feed_arm-rpi_242.tgz
# Progamm ausführbar machen
chmod +x fr24feed_arm-rpi_242
# Archive löschen
rm fr24feed_arm-rpi_242.tgz

Die Geoposition vom Standort suchen über Google Maps. Z.B. von Langenhagen:
Latitude: 52.4388
Longitude: 9.7428

Starten der einmaligen Anmeldung bei Flightradar24 mit:

Der folgende Dialog muss einmal erfolgreich durchlaufen werden und die abgefragen Parameter eingegeben werden:

Nach der Registrierung wird auch eine E-Mail mit den Key gesendet, dann wie folgt starten:

Ergebnis:

Dann in einer neuen Konsole den senden Feed starten mit:

Ergebnis der Daten die gesendet werden (wenn –quiet > /dev/null vom obigen Aufruf entfernt werden):

Wenn es Probleme gibt, kann mit

geschaut werden, ob die Programme dump1090 und fr24feed_arm-r auf verbunden stehen.

Wenn die Daten erfolgreich an Flightradar24 gesendet werden, kann man mit der gleichen E-Mail Adresse wie oben bei der Anmeldung einen kostenlosen Premium Account auf der Webseite anlegen. Die Anmeldung ist da etwas schwer auffindbar. Der bleibt aber nur 7 Tage länger, als die letzte Übertragung gültig ist aktiv.