Aktuellste Debian Jessie: Wie wird DUMP1090-mutability mit Feeds für Planefinder, Flightaware und Flightradar24 in 60 Min erstellt?

Vor einiger Zeit hatte ich schon mal beschrieben wie man die Flugzeugsignale (Transponder) mit dem Raspberry Pi empfängt und nach Flightradar24.com, de.FlightAware.com und Planefinder.net gleichzeitig senden kann. In der Zwischenzeit gibt es Debian mit der Version Jessie und einige neue Versionen der Feed-Software. Hier nun eine Anleitung wie in ca. 1 Stunde alles auf einem Raspberry Pi installiert werden kann. Zuerst einmal ein Architektur Überblick:

plane-spotting-raspberry-pi


Debian Jessi installieren und konfigurieren

Dump1090-mutability laden und bauen

Flightaware laden und bauen

Dump1090-mutability installieren

Flightware installieren

Dump1090-mutability konfigurieren

Lighttpd Server installieren

FlightAware konfigurieren und starten

Flightradar 24 installieren

Planefinder installieren

Stand sichern (Backup)

Dieser Stand kann nun gesichert werden.

Ergebnis Foto

EDDV

Dieser Beitrag wurde unter Debian, DUMP1090, Linux, Raspberry Pi, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Aktuellste Debian Jessie: Wie wird DUMP1090-mutability mit Feeds für Planefinder, Flightaware und Flightradar24 in 60 Min erstellt?

  1. Matthias sagt:

    Prima Anleitung – muss ich direkt mal testen.
    Mein PiAware Build hat sich nach kurzer Zeit verabschiedet…

    Mein Dump1090-SQL Script läuft übrigens seit über 2 Wochen tadellos…
    Hab jetzt 3.911.832 Positionen in der mySQL Datenbank…

  2. basti sagt:

    ein paar fehler in den zeilen: dpkg-buildpackage -b

    habe es so installiert wie hier beschrieben aber ich komme nicht auf die dump1090, unter IP:8080 , sendet aber zu jeden flightradardienst.
    wenn ich die normale rasp IP eingeben komm ich auf eine placeholder pagevon lighttpd

  3. Nils Wunsch sagt:

    Hallo

    mal eine Frage in die Runde.

    hat jemand eine Idee wie man , Waypoints und andere Punkte einbaut.
    genannt marker

  4. Harry sagt:

    Hallo,
    müssen die rtl-sdr Treiber gesondert installiert werden
    oder sind die in obiger Abfolge dabei?
    Bin Linux Neuling!
    Danke für Inputs
    Grüsse
    Harry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.