ETH-Kontostand via Web3j und Infura mit Java in 5 Schritten abfragen

Am 11. November letzten Jahres fürte der Ausfall von Infura dazu, dass viele zentrale Börsen die Abhebung von ETH und ERC20-Token gestoppt hatten. Zudem ließen sich Metamask, Uniswap und auch andere Anwendungen auf Ethereum nicht mehr nutzen. Infura scheint ein beliebter Dienstleister für Ethereum Nodes zu sein, auf den sich nicht nur kleinere Unternehmen und Projekte verlassen, sondern auch milliardenschwere Börsen wie Binance.

Für dieses Projekt soll dennoch mal die Infura-API verwendet werden, um den Kontostand einer ETH-Adresse zu ermitteln. Mit dem web3j Framework ist das auch in Java realisierbar. Hier der Architektur Aufbau: Wir starten (wie immer) mit einem JUnit 5 Test: „ETH-Kontostand via Web3j und Infura mit Java in 5 Schritten abfragen“ weiterlesen

Smart-Contract Wrapper für Java mit web3j-maven-plugin erstellen


Es muss ja nicht immer remix sein, um ein Smart-Contract zu compilieren. Es geht auch wie oben dargestellt mit einem Maven-Plugin (oder Gradle) um mit Ethereum-Netzwerk zu interagieren. Also wie können Solidity Smart Contracts kompiliert und dafür eine Java-Wrapper-Klassen dafür generiert werden?

Wir nehmen als Beispiel mein bekannter Smart-Contract Gehirn.sol der den IQ auf der Blockchain festhalten kann und mit Solidity programmiert ist und speichern in in dem src/main/resources Verzeichnis.

Das Plugin wird mit mvn web3j:generate-sources gestartet und wie folgt in der pom.xml eingebunden: „Smart-Contract Wrapper für Java mit web3j-maven-plugin erstellen“ weiterlesen

de.wenzlaff.command.maven.plugin: Neue Version auf Maven Central für Java 11 veröffentlicht und das bei BTC >60k$ (Block 705403)

Das Maven Plugin zum ausführen von Linux Befehlen wurde nun auf Java 11 umgestellt und die Version nach Maven Central hochgeladen.

Wie hier beschrieben noch ein Quicktest mit der neuen Version und ein ls:

Ergebnis, sieht gut aus: „de.wenzlaff.command.maven.plugin: Neue Version auf Maven Central für Java 11 veröffentlicht und das bei BTC >60k$ (Block 705403)“ weiterlesen

Java Ethereum Wallet mit Web3j erstellen

Web3j ist ein sehr modularer und typsichere Library für Java und Android. Viele Module und Funktionen für das einfache arbeiten mit Smart-Contracts und Wallets auf der Ethereum-Blockchain (ETH), stehen bereit.

Hier nun ein kleines Beispiel, wie mit nur einer Java-Klasse und ein paar Zeilen Code ein eigenes File-Wallet im Json-Format erstellt werden kann. In einem weiteren Beitrag zeige ich dann, wie dieses File-Wallet in MetaMask importiert werden kann.

Folgende Abhängigkeiten sind in der pom.xml einzutragen, Web3j und die „alte“ (alt aber Apache) Json-Lib von Google, obwohl Web3j auch die Jackson Json Lib als transitive Abhängigkeit mitbringt. Es muss ja nicht immer Jackson sein 😉 „Java Ethereum Wallet mit Web3j erstellen“ weiterlesen

NodeRed: Kurze Durchsage der chinesischen Zentralbank: „The People’s Bank of China has declared all cryptocurrency payments illegal“

BTC/USTD

Dazu passend mein NodeRed Flow der auf einem Raspberry Pi 4 läuft:

Dazu der Bitcoin Flow (es gehen alle Cryptos) mit NodeRed implementiert. … „NodeRed: Kurze Durchsage der chinesischen Zentralbank: „The People’s Bank of China has declared all cryptocurrency payments illegal““ weiterlesen

Intelligenzquotient (IQ) auf der Blockchain sichern und Smart-Contract verifizieren

„Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine durch einen Intelligenztest ermittelte Kenngröße zur Bewertung des intellektuellen Leistungsvermögens im Allgemeinen …“ wie in Wikipedia steht. Der IQ hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem vom Alter der Person, Leistung der Testperson und Durchschnittsleistung der anderen Testpersonen. Der durchschnittliche IQ der Bevölkerung wurde auf 100 festgelegt.

Habe vor einigen Tagen eine Smart-Contract mit Solidity geschrieben, so das die IQ Werte in der Blockchain geschrieben und gelesen werden können. Der Smart-Contact für die Ethereum Blockchain heißt „Gehirn“.

Wie kann der Sourcecode eines Smart-Contract verifizert werden? Erkennbar ist es an den grünen Kreis auf den „Contract Tab“:

1. Muss ein API Key auf etherscan.io unter API-Key angelegt werden und in der .env Datei exportiert werden z.B. „Intelligenzquotient (IQ) auf der Blockchain sichern und Smart-Contract verifizieren“ weiterlesen

Quicktest zur heute veröffentlichen neuen JUnit 5.8.1 Version und auch Smart Contract Test mit Solidity auf der Blockchain

Heute ist eine neue Version von JUnit 5 veröffentlich worden. Wenn das kein Grund für ein Quicktest ist:

Ja es läuft noch. Mal was anderes, ein Phyton Test für ein Smart-Contract auf der Ethereum-Blockchain:

Und hier der dazu passende Smart-Contract mit Solidity: „Quicktest zur heute veröffentlichen neuen JUnit 5.8.1 Version und auch Smart Contract Test mit Solidity auf der Blockchain“ weiterlesen

Ether auf der Ethereum rinkeby Blockchain erhalten da Kurs bei < 3k

Es ist möglich, Ether auf der rinkeby Blockchain zu erhalten. Mit einer Ethereum Faucet können sich User etwas an Kryptowährung besorgen. Für SW-Entwicker ist das wichtig, denn man macht ja nicht viel auf dem Mainnet 😉

Hier mal in 5 Schritten von 0 auf 18,75 Ether (Kurs gerade <3k). Zum Schluss sieht der Kontostand dann so aus:

1. Die ETH Adresse auf die der Betrag gesendet werden soll ermitteln, und in die Zwischenablage kopieren. Dies geht hier …

z.B. diese 0x6f55a676d5862623bd79446133043AEf905718B8

2. Auf Twitter einen Tweet absetzen mit diesem Inhalt: „Ether auf der Ethereum rinkeby Blockchain erhalten da Kurs bei < 3k“ weiterlesen

Gehirn Smart Contract mit Solidity auf der Ethereum Blockchain compilieren und deployen mit Remix IDE auf Ethereum Virtual Machine (EVM)

Heute wollen wir ein Solidity Contract (Smart-Contract) auf der Blockchain mit der Remix-IDE im Browser schreiben. Dafür verwenden wir die Programmiersprache Solidity. Hier ein kleiner Überblick mit einer Mindmap (Danke Dr. Kleinhirn.eu) zu Sprache

Die Online Remix-IDE mit der Doku Remix-IDE-Doku sieht so aus:

Dann legen wir unseren Smart-Contract an, der den IQ mit Gebühren auf der Blockchain speichert und auch lesen kann.

Wir erstellen eine neue Datei Gehirn.sol „Gehirn Smart Contract mit Solidity auf der Ethereum Blockchain compilieren und deployen mit Remix IDE auf Ethereum Virtual Machine (EVM)“ weiterlesen

Treibt ABBA – „Don’t Shut Me Down“ den BTC Kurs auf über 50 k ?

Wer kennt nicht das Problem. Man wartet auf den Eingang einer Zahlung oder auf das neue ABBA Album und schaut mehrfach ob sie/es schon da ist.

Oder wie lautet mein Kontostand?

Oder auch in diesem Fall, gib mir eine Nachricht, oder schalte den Button grün, wenn eine „Buy me a Coffee“ Spende eingegangen ist.

Oder mache das Licht an, wenn eine BTC Zahlung eingegangen ist. Oder für Hochzeit, den QR-Code neben der Kamera aufhängen und bei einzahlung ein Foto auslösen 😉

Oder, oder oder … „I Still Have Faith In You“ …

All das macht dieser kleine Flow. Und warum soll das Dashboard nicht den Kontostand anzeigen?

„All the things I could do
If I had a little money
It’s a rich man’s world
Money, money, money
Must be funny
In the rich man’s world
Money, money, money
Always sunny
In the rich man’s world
Aha

Die Funktion ist einfach, in dem Funktions-Node die BTC Adresse eingeben. Die wird dann über die Web-API von https://mempool.space/ abgefragt. Ohne Anmeldung und Paswort möglich. Und schon kann man alles schalte was man will in Abhängigkeit des Kontostand! Cool. Bin ja gespannt, wann der obere Button für den Kaffee eine Aktion auslöst.

Das kanns Du leicht über die Buy my a coffee: bitcoin:bc1qj4grttyhk2h5wqask3nku70e3qtycssz5kvw5l tun. … I Still Have Faith In You „Treibt ABBA – „Don’t Shut Me Down“ den BTC Kurs auf über 50 k ?“ weiterlesen

ETH Kurs und Gas Abfrage per Java Rest API via etherscan.io


Die ETH Kurse bez. Gas Preise können leicht per Java Rest-API erzeugt werden. Auch der Kontostand einer Adresse kann abgefragt werden (default BUY_ME_A_COFFEE). So überwache ich z.B. dauernd die

BUY_ME_A_COFFEE = 0x829F9e57c29ab683E964c76160B7B0BaB2727dD2

via Kommandozeile (und NodeRed) und warte bis jemand da was für Kaffee und Kuchen überweist. Der aktuelle Wert reicht noch nicht ganz für zwei Personen in Hannover 😉 Wer also mal testen will …

Wenn man sich auf etherscan.io angemeldet hat und einen Token hier hinzugefügt hat, kann man leicht die Abfrage machen. Es sind maximal 5 Abfragen pro Sekunde kostenlos möglich:

-k Api-Token

Ausgabe:

Der ganze Beispiel-Code liegt auf GitLab unter TWEtherScan.

Hier der Beispiel Code: „ETH Kurs und Gas Abfrage per Java Rest API via etherscan.io“ weiterlesen

Zweizeiler REST HTTPClient am Beispiel von AirLabs für Planespotter

Ab Java 11 gibt es den HTTPClient im JDK der den REST Zugriff vereinfacht. Das ist mit einem Zweizeiler getan:

Den Response kann man mit dieser Methode auswerten: „Zweizeiler REST HTTPClient am Beispiel von AirLabs für Planespotter“ weiterlesen

Java: Array von Dubletten und null entfernen mit HashSet und zurück

Gesund oder Krank - Impfbeginn in Deutschland

Ergebnis: „Java: Array von Dubletten und null entfernen mit HashSet und zurück“ weiterlesen

Dynamische Fuzzy-Suche mit Fuse.js in Json Daten mit React App TWArztSuche

Eine Suche in Datenbeständen ist keine einfache Sache! Mit Fuse.js ist ein Suche mit Fuzzylogik möglich. Fuse.js ist eine mächtige Lib ohne viele Abhängigkeiten.

Eine suche mit Fuzzylogik ist eine unscharfe Suche und wird z. B. in der Automatisierungstechnik, Medizintechnik, Unterhaltungselektronik, KI, Fahrzeugtechnik und anderen Bereichen der Regelungstechnik verwendet. Zum Beispiel suchen wir nach dem Ort: Hameln und es werden uns auch Ergebnisse aus Hannover angezeigt. Beide beginnen mit Ha.

Wir programmieren mal Beispielsweise eine Arztsuche mit einfache Gui, wie bei Google, mit nur einem Eingabefeld. So soll die Seite aussehen, und ein Eintrag ist auch gleich die Online-Hilfe:

Das Ergebnis, wenn wir z.B. nach Anästhesie suchen sieht dann so aus bei den 5 Beispiel Datensätzen: „Dynamische Fuzzy-Suche mit Fuse.js in Json Daten mit React App TWArztSuche“ weiterlesen

TWHackSSH 1.0.5 nun auch auf Maven Central

TWHackSSH ist nun auch auf Maven Central erhältlich. Lange dort nichts mehr hochgeladen. Die habe jetzt auch eine schöne Übersichtsseite aller Abhängigkeiten mit Scann und mit E-Mail Benachrichtigung:

Jetzt geht der Download also auch darüber, wer das TWHackSSH haben will, kann über

https://search.maven.org/remotecontent?filepath=de/wenzlaff/twhackssh/de.wenzlaff.twhackssh/1.0.5/

gehen oder von diese Seite das Programm laden … „TWHackSSH 1.0.5 nun auch auf Maven Central“ weiterlesen

Architektur mit archunit validieren

Mit automatischer Architektur validierung mit JUnit 5 Annotation @ArchTest von archunit kann leicht die Architektur vorgaben überprüft werden. Aber es kann auch leicht verhindert werden, das man z.B. System.out oder System.err verwendet. Oder das verhindert wird, das das interne Java Logging verwendet wird.

Was für mich auch wichtig ist, das der Logger immer LOG heißt, und nicht log oder logger.


Einfach diese JUnit-Test Klasse in alle Projekte einbinden. „Architektur mit archunit validieren“ weiterlesen

BTC -15,94% wenn das kein Grund für einen BTC to Euro Dashboard mit NodeRed ist


Wer Kurse auch im NodeRed-Dashboard anzeigen bzw. umrechnen will, kann diesen Beispiel Flow als Template verwenden.

Die Funktion ist schnell erklärt. Es wird nach der Eingabe des Bitcoin Wert (Achtung, kein Komma, nur den Dezimalpunkt verwenden) der Kurs bei Kraken abgefragt und der aktuelle BTC in Euro umgerechnet. Der Beispiel Button, im Flow, erzeugt z.B. den Wert für 1000 Euro. Kann ja leicht angepasst werden oder auch direkt vom Konto eingspielt werden, wie hier schon mal gezeigt. … „BTC -15,94% wenn das kein Grund für einen BTC to Euro Dashboard mit NodeRed ist“ weiterlesen

ArchUnit gestern in Version 0.18.0 veröffentlicht oder wie validiere ich die Architektur am Beispiel einer Blockchain

Gestern wurde ArchUnit in Version 0.18.0 veröffentlicht.

ArchUnit

Wenn das keine Grund ist mal zu zeigen, wie man eine Package-Abhängigkeit überprüfen kann.
Also wir wollen einen Test schreiben, der durchläuft wenn nur aus dem Package blockchain auf das Package be zugegriffen wird. Wie hier im UML Diagramm gezeigt:… „ArchUnit gestern in Version 0.18.0 veröffentlicht oder wie validiere ich die Architektur am Beispiel einer Blockchain“ weiterlesen