Raspberry Pi: Wie kann WordPress mit Datenbank (MySQL) und Server (Nginx) vorkonfiguriert installiert werden? Mit PressPi!

Das vorkonfigurierte Image von PressPi enthält WordPress mit Datenbank und Server (Nginx). Das ganze kann wirklich leicht zum laufen gebracht werden. Es läuft unter Debian Wheezy

Linux presspi 3.18.7+ #755 PREEMPT Thu Feb 12 17:14:31 GMT 2015 armv6l GNU/Linux

1. Download von http://presspi.com/ das PressPi_v2.2.zip und die enpacken, so das eine PressPi_v2.2.img Datei entsteht.

2. Das PressPi_v2.2.img (7,9GB) auf die SD-Karte kopieren mit:

Nach der Installation sind auf der 8 GB Karte noch 45% Speicher für Nutzerdaten frei.

3. Nach der Installation und booten und anmelden mit SSH User: pi Passwort: raspberry, den SD-Karten Speicher auf die maximale SD-Karten Größe anpassen und gleich das Passwort ändern:

Aufruf im Browser mit der PI-ADRESSE liefert:
Pi Server

Der Server läuft und weiter unten gibt es die folgenden Angaben:

Raspbian Base
B+ compatible
Powered by Nginx 1.2.1
SSH: pi/raspberry
WordPress User: wpadmin / !WPadmin!
Datenbank MySQL Client 5.5.44/ Server 5.5.44.0: wpadmin / !WPadmin!
Datenbank Admin: PHPmyadmin 3.4.11.1: wpadmin / !WPadmin!
Raspcontrol: presspi / !PressPi!
Access WordPressPi
http://your_pi_ip_address/wp-login.php
http://presspi/wp-login.php
Access PHPmyadmin
http://presspi:81
Access Raspcontrol
http://presspi/raspcontrol

Für Mac User muss der Hostname presspi noch in der Datei /etc/hosts eingefügt werden mit:

So, nun geht auch der Aufruf mit http://presspi
Dann links im Menü unter META auf Log in klicken und anmelden mit User: wpadmin Passwort: !WPadmin!
wp anmeldung

Dann auf Log in, und es klappt. Dann mal gleich ein update auf 4.3 angeworfen, auch das läuft.
WP

Jetzt kann schon mal WordPress getestet werden. Wenn der Server ans Netzt soll, müssen natürlich alle Passwörter geändert werden.

Aber jetzt will ich mal sehen, wie mein vorhandener Blog importiert werden kann, wie hier beschrieben:

1. Dazu im meinem vorhanden Block das Plugin „All In One WP Migration“ Version 4.3 suchen, installieren und aktivieren. Dieses Plugin macht in der kostenlosen Version bis 512 MB. Bei meinen Testblog waren es nur 59 MB.
Die unbegrenzte Version kosten 59 Dollar.

2. Dann im Plugin Menü die Seite exportieren und speichern als *.wpress Datei.
wp export
Nach ein paar Minuten die Datei speichern …
wp download

3. Alle vorhandenen Plugin im Raspberry Pi installieren und auf die gleichen Version updaten.
4. Das „All In One WP Migration“ aufrufen und die Datei erzeugte *.wpress Datei importieren …wp meldung

ok…
wp b

Es werden auch alle User mit den Passwörtern importiert.

Anmelden, super hat alles geklapt.

Der Systemstatus kann mit Raspcontrol ausgegeben werden, wie hier gezeigt. Aufruf im Browser über http://presspi/raspcontrol/

Auch phpMyAdmin läuft über http://presspi:81 über den Login:

phpMyAdmin
Der DB Status:
phpMyAdmin

Der NGINX Server ist ohne SSL configuriert, die SSL Modulen sind aber schon vorhanden. Wer https aktivieren will, muss aber vorher die OpenSSL Version 1.0.1e aus dem Feb. 2013 aktualisieren, da diese Version durch Heartbleed angreifbar ist. Aktuell ist die nginx Version 1.9.4 verfügbar.

Dann mal weiter teste…

Eine Antwort auf „Raspberry Pi: Wie kann WordPress mit Datenbank (MySQL) und Server (Nginx) vorkonfiguriert installiert werden? Mit PressPi!“

  1. Hallo,

    vielen Dank für diese ausführliche Beschreibung! Bin grad dabei das PressPi img runter zu laden und werde es dann direkt mal testen.
    Eine frage stellt sich mir aber sofort … Ist es möglich auf dem PressPi mehrere WP-Seiten zu betreiben (2-3)? Und wenn ja wie? Verkraftet der Pi das leistungs mäßig überhaubt, unter der Annahme das alle ‚drei‘ Seiten nur sehr gering frequentiert sind (kleine blogs oder präsentations Seiten).

    LG David

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.