Anflug von Flugzeugen im Bereich 600-6000 Fuss auf EDDV (man sieht gut die zwei Landebahnen ;-) ) am 12.2.2016

600-6000-fuss

Diese Daten beruhen auf die von mir erfassten Daten mit einem Raspberry Pi via DUMP1090 von hier, und sind ein

SELECT * FROM tabelle where altitude < 6000 and altitude > 600.

Man kann gut die zwei Landebahnen erkennen. Es scheint so als wenn es mehrere Landebahnen gäbe. Das sind aber Messfehler. Auch die An.-und Abflugwege können gut erkannt werden.

Was für eine SELECT währe noch hilfreich?

Dieser Beitrag wurde unter Raspberry Pi, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Anflug von Flugzeugen im Bereich 600-6000 Fuss auf EDDV (man sieht gut die zwei Landebahnen ;-) ) am 12.2.2016

  1. Matthias sagt:

    Hier noch ein paar SQl-Anregungen:

    nach den weitest entfernten Flügen suchen:
    select * from flights where lat=(select min(lat) from flights);
    select * from flights where lat=(select max(lat) from flights);
    select * from flights where lon=(select min(lon) from flights);
    select * from flights where lon=(select max(lon) from flights);

    höchste, niedrigste, schnellste und langsamste Flüge:
    select * from flights where alti=(select min(alti) from flights);
    select * from flights where alti=(select max(alti) from flights);
    select * from flights where speed=(select min(speed) from flights);
    select * from flights where speed=(select max(speed) from flights);

    und hier eine Liste aller Flugnummern:
    select distinct sign, hexident from flights order by hexident;

  2. Matthias sagt:

    So, und hier noch ein paar Spielereien: wenn man nach Groundspeed filtert, kann man sehr schön die Überflieger und die Start/Landungen separieren:

    https://matthiasadsb.cartodb.com/viz/c048362c-d34d-11e5-9cfd-0e5db1731f59/public_map

    http://10pm-blog.blogspot.de/2016/02/ads-b-data-visualization-separate-by.html

  3. Ludger sagt:

    Hallo,
    ich bekomme es irgendwie nicht hin die Daten per netcat zu speichern. Ich hatte das Skript von Matthias seiner Homepage ausprobiert aber es bricht immer nach einer gewissen Zeit ab. Nutze kein SQL Statement und speicher die Daten nur in der Textdatei. Mittendrin beendet sich die do Schleife und steigt aus…

    Mache ich was falsch?

    • Thomas Wenzlaff sagt:

      Geht der Rechner in den Standby Modus? Hast Du das Script mit & gestartet?

      • Ludger sagt:

        Das Skript läuft keine 2 Minuten und ist dann raus, egal ob mit & gestartet oder ohne. Ein einfaches nc auf den Host mit dem Port läuft durch. Der Rechner läuft durch, dump1090 auf einem Raspberry Pi. Habe das Skript lokal probiert und von einer anderen Debian Maschine übers Netzwerk mit dem gleichen Ergebnis

      • Ludger sagt:

        Ich habe noch eine Endlosschleife drum gebaut. Vermutlich hängt es mit netcat und dem read zusammen. Innerhalb von 20min war meine Datei schon 1,2MB groß und das zwischen 22:30 und 23:00 Uhr.

  4. Matthias sagt:

    Hi Ludger,
    die Dateien aus dem Skript sollten klein sein – bei mir 3-5 MB pro Tag.
    Ungefiltert sind die schnell bei 300MB/Tag.

    Ungefiltert: nc -d localhost 30003 >> adsb.csv &
    Und dann kannst du mit „tail adsb.csv“ live mitschauen, was zuletzt geschrieben wurde.

    Mit meinem Script mußt du mal schauen ob beim cut&paste sich ein Fehler eingeschlichen hat. Ansonsten mal ein paar echo Befehle zum Debuggen (damit du sehen kannst, wann er aus der Schleife aussteigt). Die Schleife stoppt automatisch wenn es per netcat nix zu lesen gibt.

    Ansonsten schick mir eine mail, dann schick ich dir die Dateien zu
    (10pm at gemelli2day.com)

    good luck….

  5. Matthias sagt:

    Moin Thomas & Co – hab meinen Script deutlich verbessert, Details und Anleitung unter
    http://10pm-blog.blogspot.de/2016/03/new-improved-ads-b-aircraft-data.html

    Hatte nach Installation von Mutability nämlich das gleiche Problem wie Ludger (der netcat loop stoppte andauernd).

    Cheerio…Matthias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *