Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig!

Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig! Und man kann sensible private Daten auf dem eigenen Server abspeichern. Nextcloud ist unter einer freien AGPLv3 Lizenz zu erhalten. Um erste Eindrücke zu erhalten, kann es mal eben auf einem Raspberry Pi (Zero W) installiert werden.

Das geht in unter einer Stunde. Also dann mal die Konsole auf und einen Apache2 mit Nextcloud 13 installieren:


“Eine eigene Nextcloud Release 13 Installation auf dem Raspberry Pi macht Dropbox überflüssig!” weiterlesen

Wie können von einem Raspberry Pi Dateien in die Dropbox per Kommandozeile hochgeladen bez. gelöscht werden?

Es können leicht Daten vom Raspberry Pi von und nach Dropbox geschoben werden. So hat man seine Daten überall gleich.

Es gibt da ein super Script auf Github von Andrea Fabrizi

Es kann wie folgt installiert werden:

Dann auf Dropbox (mit vorhandenen Account und angemeldet)
https://www2.dropbox.com/developers/apps
gehen und eine App anlegen mit “Create App” -> “Dropbox API app” –> “Files and datstores” –> Wichtig nur Zugriff auf das App Verzeichnis erlauben und einen “App Name” eingeben.

Dann die App key und App secrect in das Script kopieren. Bei der Frage “Permission type, App folder or Full Dropbox [a/f]:” a
Dann noch einmal: y

Die dann erscheinende URL in einem Browser kopieren und bestätigen. Dann auf Enter und das Script ist mit “Setup completed!” erfolgreich beendet.

Ein kurzer Test mit im Dropbox-Uploader Verzeichnis

So dann noch mal testen ob das hochladen läuft, wir laden mal die Readme Datei hoch und anschließend ein list:
Bildschirmfoto 2013-12-29 um 20.48.41

Super, es klappt.

Nun noch mal die Version ausgeben mit:

Ausgabe:

Dropbox Uploader v0.14

Weitere Befehlt unter Usage.