Quicktest: Camunda Modeller 4.10.0 mit Crypto BPMN Workflow

Seit zwei Wochen gibt es nun die neue Version vom Camunda Modeller 4.10.0. Wenn das kein Grund für ein Quicktest ist. Wir nehmen diesen Crypto Workflow da BTC >43k$:

Und nun die Token Simulation als Video:

Es scheint noch alles zu laufen. Das ist ua. neu „Quicktest: Camunda Modeller 4.10.0 mit Crypto BPMN Workflow“ weiterlesen

„I Am Not Satoshi Nakamoto“ oder wie kann eine lokale Blockchain erstellt werden und eine Transaktion mit Metamask durchgeführt werden

Wer eine lokale Blockhain erstellen will, kann das mit Ganache tun. Ganache ist auch mit den Bezeichnungen Trüffelmasse oder Pariser Creme als hochwertige Sahnecreme aus Kuvertüre und Rahm, die zum Füllen und Überziehen von Gebäck und Süßigkeiten verwendet wird bekannt.

Zurück zur lokalen Ethereum Blockchain. Mit dieser lokalen Blockchain werden die Entwicklungsprozesse sehr schnell. Ganache kommt als Kommandozeile (ganache-cli) und auch als GUI für Windows, Mac und Linux daher.

Was machen wir?
1. Install der lokalen Blockchain Ganache
2. Ganach local Netzwerk in MetaMask anlegen
3. Account in MetaMask anlegen
4. Eine Transaktion mit MetaMask auf lokaler Blockchain durchführen (1 ETH auf ein anderes Konto überweisen)

Nach dem Download und Install des Programms, kann man auf „Quickstart Ethereum“ klicken und man hat eine Blockchain mit 10 Adressen a 100 ETH wie hier zu sehen.

Nun wollen wir die 1. Transaktion auf der localen Blockchain mit MetaMask machen. Wir brauchen dazu die RPC-Server URL: http://127.0.0.1:7545 und die Chain ID: 1337.

Wir klicken in MetaMask auf „Spezieller RPC:

und geben die die URL und die Chain ID ein:

Dann klicken wir auf „Speichern“. „„I Am Not Satoshi Nakamoto“ oder wie kann eine lokale Blockchain erstellt werden und eine Transaktion mit Metamask durchgeführt werden“ weiterlesen

NodeRed: Kurze Durchsage der chinesischen Zentralbank: „The People’s Bank of China has declared all cryptocurrency payments illegal“

BTC/USTD

Dazu passend mein NodeRed Flow der auf einem Raspberry Pi 4 läuft:

Dazu der Bitcoin Flow (es gehen alle Cryptos) mit NodeRed implementiert. … „NodeRed: Kurze Durchsage der chinesischen Zentralbank: „The People’s Bank of China has declared all cryptocurrency payments illegal““ weiterlesen

Intelligenzquotient (IQ) auf der Blockchain sichern und Smart-Contract verifizieren

„Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine durch einen Intelligenztest ermittelte Kenngröße zur Bewertung des intellektuellen Leistungsvermögens im Allgemeinen …“ wie in Wikipedia steht. Der IQ hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem vom Alter der Person, Leistung der Testperson und Durchschnittsleistung der anderen Testpersonen. Der durchschnittliche IQ der Bevölkerung wurde auf 100 festgelegt.

Habe vor einigen Tagen eine Smart-Contract mit Solidity geschrieben, so das die IQ Werte in der Blockchain geschrieben und gelesen werden können. Der Smart-Contact für die Ethereum Blockchain heißt „Gehirn“.

Wie kann der Sourcecode eines Smart-Contract verifizert werden? Erkennbar ist es an den grünen Kreis auf den „Contract Tab“:

1. Muss ein API Key auf etherscan.io unter API-Key angelegt werden und in der .env Datei exportiert werden z.B. „Intelligenzquotient (IQ) auf der Blockchain sichern und Smart-Contract verifizieren“ weiterlesen

Quicktest zur heute veröffentlichen neuen JUnit 5.8.1 Version und auch Smart Contract Test mit Solidity auf der Blockchain

Heute ist eine neue Version von JUnit 5 veröffentlich worden. Wenn das kein Grund für ein Quicktest ist:

Ja es läuft noch. Mal was anderes, ein Phyton Test für ein Smart-Contract auf der Ethereum-Blockchain:

Und hier der dazu passende Smart-Contract mit Solidity: „Quicktest zur heute veröffentlichen neuen JUnit 5.8.1 Version und auch Smart Contract Test mit Solidity auf der Blockchain“ weiterlesen

Ether auf der Ethereum rinkeby Blockchain erhalten da Kurs bei < 3k

Es ist möglich, Ether auf der rinkeby Blockchain zu erhalten. Mit einer Ethereum Faucet können sich User etwas an Kryptowährung besorgen. Für SW-Entwicker ist das wichtig, denn man macht ja nicht viel auf dem Mainnet 😉

Hier mal in 5 Schritten von 0 auf 18,75 Ether (Kurs gerade <3k). Zum Schluss sieht der Kontostand dann so aus:

1. Die ETH Adresse auf die der Betrag gesendet werden soll ermitteln, und in die Zwischenablage kopieren. Dies geht hier …

z.B. diese 0x6f55a676d5862623bd79446133043AEf905718B8

2. Auf Twitter einen Tweet absetzen mit diesem Inhalt: „Ether auf der Ethereum rinkeby Blockchain erhalten da Kurs bei < 3k“ weiterlesen

ETH Kurs und Gas Abfrage per Java Rest API via etherscan.io


Die ETH Kurse bez. Gas Preise können leicht per Java Rest-API erzeugt werden. Auch der Kontostand einer Adresse kann abgefragt werden (default BUY_ME_A_COFFEE). So überwache ich z.B. dauernd die

BUY_ME_A_COFFEE = 0x829F9e57c29ab683E964c76160B7B0BaB2727dD2

via Kommandozeile (und NodeRed) und warte bis jemand da was für Kaffee und Kuchen überweist. Der aktuelle Wert reicht noch nicht ganz für zwei Personen in Hannover 😉 Wer also mal testen will …

Wenn man sich auf etherscan.io angemeldet hat und einen Token hier hinzugefügt hat, kann man leicht die Abfrage machen. Es sind maximal 5 Abfragen pro Sekunde kostenlos möglich:

-k Api-Token

Ausgabe:

Der ganze Beispiel-Code liegt auf GitLab unter TWEtherScan.

Hier der Beispiel Code: „ETH Kurs und Gas Abfrage per Java Rest API via etherscan.io“ weiterlesen

Bitcoin (XBT) >38k wg. Amazon? – dann mal gleich ein private ECC Key auf dem Pi mit neuem OpenSSL 3.0.0-beta1 generieren

Ein 521-Bit private Elliptic Curve Cryptography (ECC) Key mit secp521r1 erzeugen. Kleiner geht auch 😉

Ganz einfach:

openssl ecparam -out private-key.pem -name secp521r1 -genkey

Ausgabe des keys mit cat private-key.pem z.B.: „Bitcoin (XBT) >38k wg. Amazon? – dann mal gleich ein private ECC Key auf dem Pi mit neuem OpenSSL 3.0.0-beta1 generieren“ weiterlesen

Aktionen in NodeRed mit Bitcoin (BTC) Zahlungen auslösen oder Kontostandsanzeige

Wer kennt nicht das Problem. Man wartet auf den eingang einer Zahlung und schaut mehrfach ob sie schon da ist.

Oder wie lautet mein Kontostand?

Oder auch in diesem Fall, gib mir eine Nachricht, oder schalte den Button grün, wenn eine „Buy me a Coffee“ Spende eingegangen ist.

Oder mache das Licht an, wenn eine BTC Zahlung eingegangen ist.

Oder für Hochzeit, den QR-Code neben der Kamera aufhängen und bei einzahlung ein Foto auslösen 😉

Oder, oder oder …

All das macht dieser kleine Flow. Mal was anderes als „Ausgangssperre“ und 7-Tage-Inzidenz von 134 oder XBT von 59368.

Und warum soll das Dashboard nicht den Kontostand anzeigen?

Die Funktion ist einfach, in dem Funktions-Node die BTC Adresse eingeben. Die wird dann über die Web-API von https://mempool.space/ abgefragt. Ohne Anmeldung und Paswort möglich. Und schon kann man alles schalte was man will in Abhängigkeit des Kontostand! Cool. Bin ja gespannt, wann der obere Button für den Kaffee eine Aktion auslöst.

Das kanns Du leicht über die Buy my a coffee: bitcoin:bc1qj4grttyhk2h5wqask3nku70e3qtycssz5kvw5l tun. … „Aktionen in NodeRed mit Bitcoin (BTC) Zahlungen auslösen oder Kontostandsanzeige“ weiterlesen

Bitcoin heute über 60.000 Dollar: Free Wallet Wiederherstellungs Vorlage für Bitcoin ua. Wallets (Wallet Recovery Sheet Template)

Heute ist der Bitcoin Kurs zum ersten mal auf über 60.000 Dollar bzw. 50.000 Euro gestiegen. Jetzt ist er gerade bei:

Kurs Bitcoin

wie das NodeRed Dashboard vom Raspberry Pi im Docker anzeigt. Digitalwährungen wie Bitcoin gelten als riskante Geldanlagen, da sie im Kurs teils erheblich schwanken. Habe für alle Leser mal ein Backup Wallet Formular designt: „Bitcoin heute über 60.000 Dollar: Free Wallet Wiederherstellungs Vorlage für Bitcoin ua. Wallets (Wallet Recovery Sheet Template)“ weiterlesen

Kryptographisch sicherer Zufallszahlengenerator NodeRed-Flow mit dem Raspberry Pi und Hardware Random Number Generator (RNG) und GUI

Heute gehts mal kurzt um die Praxis. Im letzten Artikel ging es um kryptographisch sicherer Zufallszahlengenerator mit dem Raspberry Pi und Hardware Random Number Generator (RNG).

Man unterscheidet übrigens grundsätzlich zwischen nicht-deterministischen und deterministischen Zufallszahlengeneratoren. Nicht-deterministisch ist ein Zufallszahlengenerator, wenn er auch bei gleichen Ausgangsbedingungen unterschiedliche Werte liefert, so wie der hier vorgestellte. Da die Implementierung einer Software-Prozedur in der Regel deterministisch arbeitet, muss zur Realisierung eines nicht-deterministischen Zufallszahlengenerators ein externer (beispielsweise physikalischer per Hardware) Vorgang der auf dem Raspberry Pi läuft einbezogen werden.

Nun eine Anwendung als NodeRed-Flow um kryptographisch sichere Zufallszahlen zu generieren die dann als Seed ua. auch für Bitcoin verwendet werden können.

Der Flow läuft übrigens auch erfolgreich auf einem NodeRed das in einem Docker-Kontainer läuft. Es wird übrigens die Schnittstelle mit head -c 128 /dev/hwrng abgefragt und der Timeout auf 2 Sekunden gesetzt. Wer größere oder kleinere Zahlen braucht, kann die 128 anpassen. Die 512 Bit kann man übrigens auch für Bitcoin gut gebrauchen 😉

Hier eine kleine Gui dazu: … „Kryptographisch sicherer Zufallszahlengenerator NodeRed-Flow mit dem Raspberry Pi und Hardware Random Number Generator (RNG) und GUI“ weiterlesen

Kryptographisch sicherer Zufallszahlengenerator mit dem Raspberry Pi und Hardware Random Number Generator (RNG)

Zufallszahlen kann man leicht online über random.org ermitteln. Es können da Münzen geworfen werden:

Es können verschiedene Währungen und Anzahl ausgewählt werden. Leider geht nicht Bitcoin. Aber die sind auch gut…

Auch Passwörter, Lotterie, Zeit, Zeichen, Wörter und andere Zufallszahlen können dort generiert werden.

Aber wie kann man Zufallszahlen generieren, die auch noch den hohen kryptografischen Anforderungen entsprechen? Mit Hardware (cryptographically secure pseudo-random number generator (CSPRNG)). Muss man da teure Crypto-Generatoren kaufen? Nein, ein kleiner Raspberry Pi reicht auch schon.

Der Raspberry Pi (Zero ua.) enthält, mit dem Chip BCM2708 / BCM2835 auch einen Hardware Random Number Generator (RNG). Welchen Chip der Pi hat, wird ausgegeben mit: cat /proc/cpuinfo.

Im Idealfall wird die Erstellung von Zufallszahlen durch eine nicht deterministische Entropiequelle gespeist. Das kann zum Beispiel ein hardwarebasierter Zufallsgenerator sein (PI) oder auch ein hybrider Generator. Für kryptologische Anwendungen sollten nicht-deterministische Generatoren verwendet werden, denn nur bei diesen kann garantiert werden, dass sie nicht reproduzierbar oder vorhersagbar sind.

Zugriff darauf erhält man über die Schnittstelle: /dev/hwrng ( und die blockende /dev/random und die nicht blockende /dev/urandom).

Wir aktivieren nun mal die rng-tools für den Zugriff auf den RNG. … „Kryptographisch sicherer Zufallszahlengenerator mit dem Raspberry Pi und Hardware Random Number Generator (RNG)“ weiterlesen

Signieren von Nachrichen mit Digital Signature Algorithm (ECDSA) in Java und Elliptische-Kurven-Kryptografie (ECC) secp256k1

Wie werden in Java Nachrichten signiert und vom Empfänger validiert? Das geht mit ein paar Zeile aus dem Java Package java.security. Wir verwenden die auch in Bitcoin verwendeten Elliptische-Kurven-Kryptografie secp256k1. Was wollen wir zu Entspannung nach Feierabend machen?

Das wird in diesem BPMN-Diagramm dargestellt:

Hier die kommentierte Java Klasse: … „Signieren von Nachrichen mit Digital Signature Algorithm (ECDSA) in Java und Elliptische-Kurven-Kryptografie (ECC) secp256k1“ weiterlesen

Wo gibt es Bitcoin (BTC) Faucet für das Bitcoin Testnet kostenlos?

Das Bitcoin Testnet ist eine alternative Bitcoin-Blockchain, die Entwickler zum Testen verwenden. Testnet-Münzen haben keinen Wert. Entwickler verwenden Testnet, um mit der Blockchain zu experimentieren, ohne echte Bitcoins zu verwenden oder sich Sorgen zu machen, dass die Hauptkette unterbrochen wird.

Thanks Dr.Kleinhirn.eu for the Mindmap

Hier drei Seiten, um Bitcoin im Testnet zu „kaufen“:… „Wo gibt es Bitcoin (BTC) Faucet für das Bitcoin Testnet kostenlos?“ weiterlesen

Java Bitcoin: BIP39 Mnemonic Generierung mit Adressen mit Java auf einem Raspberry Pi in 1 Minute – Crypto BPMN

Wie kann man für Bitcoin die geheimen Wörter, private und public Key und Adressen mit Java auf einem Raspberry Pi generieren? Hier mal ein Beispiel. Zuerst ein BPMN für den Überblick wie es läuft.

Bitcoin, key, crypto

Das geht in 1 Minute, mit diesen drei Schritten auf der Komandozeile … „Java Bitcoin: BIP39 Mnemonic Generierung mit Adressen mit Java auf einem Raspberry Pi in 1 Minute – Crypto BPMN“ weiterlesen