Einer für alle … 6 x USB – 30 Watt

Heute ist von meinem lieblings Chinese für ein paar Euro aus der Bucht das 6-Fach-Usb-Netzteil angekommen.

Sieht super aus. Habe sowas in einem Hotel in den USA gesehen und fand es sehr praktisch. So braucht man für den nächsten Urlaub nicht zig USB-Netzeile mitnehmen. Und auf dem Schreibtisch sieht es auch ganz gut aus. Apple like.

Hat aber etwas geklötert. Nacharbeiten waren also angesagt. Also habe ich es als ex. Med.-Techniker mal gewagt, das Gerät aufzuschrauben (vorher Stecker raus, nicht nachmachen, 230 V Lebensgefahr).

Habe eine „vergessene“ Lötperle gefunden, siehe:

6 x USB 30 Watt

6 x USB 30 Watt

So sieht das Innenleben des Schaltnetzeil aus. Ob es die 6 A bzw. 30 Watt liefert werden Folgemessungen zeigen.
6 x USB 30 Watt

Welches USB-Netzeil findet ihr gut und preiswert?

2 Antworten auf „Einer für alle … 6 x USB – 30 Watt“

  1. Medizintechnik? In Neustadt am Rübenberg bei Dr. Dörrheide? Dann haben wir etwas gemeinsam (abseits des Raspberry Pi). Dort war ich zwischen 1991 und ’93.

    Mehrfachnetzteile am Raspberry Pi machten meiner Erfahrung nach oft Probleme. Und: Sie sind ein Single Point of Failure. Bin nach einigen enttäuschenden Versuchen bei 3 Einzelnetzteilen a 1.5A zurück.

  2. Ich verwende seit einem 3/4 Jahr den 60W-Wallcharger von Anker. Meine Wahl fiel damals auf dieses Gerät, weil es 6 USB-Ports mit max 2,4A beliefern und laut USB-Strommessgerät werden diese Ladeströme auch erreicht.

    Ich habe extra darauf geachtet, dass der USB-Wallcharger von guter Qualität ist. Gerade bei Netzteilen vertraue ich nicht der chinesischen Qualitätssicherung; besonders nicht bei der Qualität der Bauteile und deren Abschirmung, die ich nicht kontrollieren kann.

    Bisher kann ich nur den positiven Bewertungen auf Amazon anschließen. Mein größtes Problem ist derzeit, wenn ich „auf Reisen gehe“; dann muss das Anker-Netzteil abkabeln, da es wegen der langen Zuleitung (1m Eurostecker C8-Stecker) jedes klassische Netzteil in Sachen Positionierbarkeit schlägt. Gerade, wenn die Steckdosen ungünstig positioniert sind, aber man sein Smartphone als Wecker in der Nähe haben möchte, macht sich die lange Zuleitung positiv bemerkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.