Wie kann der JeeLink (=JeeNode) mit neuen Sketch für Fhem auf den Raspberry Pi geflasht werden?

Im JeeLink ist der Demo Version 5 Sketch wie schon mal hier beschrieben.

Wie hier beschrieben, kann der JeeLink mit neuen Sketchen für PCA301, Lacrosse, Energy Count 3000, JeeLabs RoomNode und anderen geflasht werden.

Dazu die 36_LaCrosse-LaCrosseITPlusReader.zip
und die master.zip laden.

Beide in ein Verzeichnis ohne Sonderzeichen auspacken. Also das Verzeichnis jeelib-master in jeelibmaster umbenennen. Sonst kommt es zu Fehlern. Hier mal die Verzeichnisstruktur: „Wie kann der JeeLink (=JeeNode) mit neuen Sketch für Fhem auf den Raspberry Pi geflasht werden?“ weiterlesen

Wie kann ein Jabber Client auf Raspberry PI unter Fhem eingerichtet werden?

Account auf jabber.de anmelden.

Evl. noch einen Jabber Client installieren um den Account zu testen. Für Mac z.B. adium.im verwenden. Dann auf der Kommandozeile im rPi ein paar Module installieren:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install libnet-jabber-perl libnet-xmpp-perl libxml-stream-perl libauthen-sasl-perl libnet-ssleay-perl libnet-jabber-bot-perl libdigest-sha-perl

In der fhem.cfg folgende Zeile eintragen:
(Achtung, den Username in der define Zeile ohne @jabber.de angeben)

define Jabber_Client Jabber jabber.de 5222 JABBERUSER PASSWORT 1 0
attr Jabber_Client OnlineStatus available
attr Jabber_Client PollTimer 2
attr Jabber_Client RecvWhitelist JABBERUSER@jabber.de
attr Jabber_Client ResourceName FHEM
attr Jabber_Client userReadings 1
attr Jabber_Client room Jabber

Details zu den Parametern sind in der Fhem commandref zu finden.

Speichern und restart von FHEM. Im Raum Jabber schauen:

Jabber
Jabber

Dann in der Kommandozeile von Fhem z.B.:

set Jabber_Client msg JABBERUSER@jabber.de Hallo Fhem Welt!

Habe ich noch was vergessen? Weiter Tips?

Klingel-Signal-Erkennung FS20 KSE an Sprechanlage für Pushover Benachrichtigung an iPhone auf dem Raspberry Pi via Fhem und CUL erstellen

Wollte schon immer auf meinem Handy benachrichtigt werden, wenn jemand an der Haustür klingelt. Bekomme nun immer eine Pushover-Benachrichtigung an alle iPhones und iPads. So kann man in den Keller oder in den Garten mit Handy gehen, und man erfährt, wenn der Postbote oder Besuch klingelt und der Raspberry Pi hat auch etwas zu tun.

Mit dem FS20 KSE geht das in nur 15 Minuten. Also die (alte) Sprechanlage 20140412-162749.jpg geöffnet. Von innen sieht sie so aus, voller Hightech: 20140412-162802.jpg

20140412-162817.jpg

Nun die zwei Drähte von der KSE an die passenden Kontakte geschraubt (parallel zum Summer), der andere Kanal bleibt leer. Spannungversorgung ist nicht nötig.20140412-162833.jpg
Alles wieder zuschrauben. In der fhem.cfg noch folgende Einträge machen und restarten:

# XXXX durch Hauscode ersetzen
define fl_klingel_1 FS20 XXXX 00
attr fl_klingel_1 IODev myCUL
attr fl_klingel_1 room Flur
attr fl_klingel_1 group Klingel

define FileLog_fl_klingel_1 FileLog ./log/fl_klingel_1-%Y.log fl_klingel_1
attr FileLog_fl_klingel_1 logtype text
attr FileLog_fl_klingel_1 room Flur
attr FileLog_fl_klingel_1 group Klingel

# XXXX durch Hauscode ersetzen
define fl_klingel_2 FS20 XXXX 01
attr fl_klingel_2 IODev myCUL
attr fl_klingel_2 room Flur
attr fl_klingel_2 group Klingel

define FileLog_fl_klingel_2 FileLog ./log/fl_klingel_2-%Y.log fl_klingel_2
attr FileLog_fl_klingel_2 logtype text
attr FileLog_fl_klingel_2 room Flur
attr FileLog_fl_klingel_2 group Klingel
#
# Benachrichtigung wenn es an der Haustür klingelt
# Folgende log Einträge werden geschrieben:
#
# 2014-04-12 12:09:21 FS20 fl_klingel_1 on
# 2014-04-12 12:09:21 FS20 fl_klingel_2 on
# 2014-04-12 12:09:22 FS20 fl_klingel_1 off
# 2014-04-12 12:09:22 FS20 fl_klingel_2 off

# -token- und -user- durch passende token und user ersetzen
define klingenOnPush notify fl_klingel_1:on* {\
my $zeit=EventZeit();;\
system ("curl -s -F 'token=-token-' -F 'user=-user-' -F 'message=Es klingelt an der Haustür um $zeit' -F 'title=Haustür: Klingel an' https://api.pushover.net/1/messages.json");;\
}
attr klingenOnPush group Klingel
attr klingenOnPush room Flur

# -token- und -user- durch passende token und user ersetzen
define klingenOffPush notify fl_klingel_1:off* {\
my $zeit=EventZeit();;\
system ("curl -s -F 'token=-token-' -F 'user=-user-' -F 'message=Es klingelt an der Haustür um $zeit' -F 'title=Haustür: Klingel aus' -F 'sound=siren' https://api.pushover.net/1/messages.json");;\
}
attr klingenOffPush group Klingel
attr klingenOffPush room Flur

Nach einem Restart sieht es in Fhem so aus:
Bildschirmfoto 2014-04-12 um 16.54.17

Für die Empfänger-Seite wird noch ein CUL USB-Stick benötigt
20140415-174204.jpgder wie folgt für den Empfang in Fhem eingebunden werden muss.

Wenn nun jemand an der Tür klingelt, wird innerhalb von ein paar Sekunden die Pushover-Benachrichtigung an das Handy versendet. Eine wenn der Klingeltaster gedrückt wird und eine wenn der Klingelschalter losgelassen wird. So sieht es auf dem iPhone aus:20140412-170739.jpgCool.

Jetzt fehlt noch der Rückkanal, das wenn jemand klingelt, der Summer betätigt werden kann. Dazu fehlt mir aber der drahtlose Empfänger mit Relais. Was könnte ich da nehmen?
20140415-174218.jpg

Wie wird ein VdS-zertifizerter Funk-Rauchmelder #HM-SEC-SD von #HomeMatic in #Fhem auf einem #Raspberry Pi eingebunden?

Habe von meinen netten Kollegen einen Gutschein erhalten 🙂 Dafür habe ich mir ua. diesen Funk-Rauchmelder HM-SEC-SD gekauft, hier die Ansicht von hinten, mit eingelegten Batterien:

20140311-174018.jpg

So, mit zwei Schrauben hängt er nun im Server-Raum an der Decke …
20140311-174036.jpg

Jetzt noch nach dieser Anleitung in Fhem anmelden. Obwohl ich bisher nur einen Rauchmelder haben, ist er mit einem virtueller Aktor als Teamlead verbunden (Variante 2). So kann über set Rauchmelder_Team alarmOn der Alarm getestet werden:
Bildschirmfoto 2014-03-11 um 17.39.16
Aus gehts mit set Rauchmelder_Team alarmOff:
Bildschirmfoto 2014-03-11 um 17.38.58
Zuvor aber anlernen und peeren:

set HMLAN_1 hmPairForSec 600
define TeamDev CUL_HM 111111
set TeamDev virtual 1
set Rauchmelder_Team peerChan 0 az_Brandmelder single set

Bildschirmfoto 2014-03-11 um 17.37.00

Cool, jetzt kann der VdS-zertifizerte Funk-Rauchmelder
Bildschirmfoto 2014-03-11 um 18.15.30 von überall angeschaltet werden.

Aber erst noch eine Benachrichtigung bei Brandalarm versenden per Pushover. Dazu ua. in der fhem.cfg folgenden Code einfügen und den Token und User ersetzen:


# Benachrichtigung bei Brandmelder an
#

define pushBrandmelderAn notify az_Brandmelder:smoke-Alarm.* {\
system ("curl -s -F 'token=xxxxxxxxx' -F 'user=xxxxxxxxxx' -F 'message=Brandmelder Alarm' -F 'title=Fhem: Brandmelder ist an' -F 'priority=1' -F 'sound=1' https://api.pushover.net/1/messages.json");;\
}
attr pushBrandmelderAn group Brandmelder
attr pushBrandmelderAn room Arbeitszimmer

Kann dann so als Alarmmelder dienen.

Wie kann das blinken der LED am CUL abgeschaltet und damit Strom gespart werden?

Wer einen CUL am Raspberry Pi hat wo Fhem läuft, den nervt evl. das blinken der LED.
Das kann aber mit dem folgenden Befehl abgeschaltet werden:

set myCUL led 00

Also mit zweimal 00 und dann auf set klicken:
Bildschirmfoto 2014-03-04 um 20.52.41

Man kann die LED auch wieder an oder auf blinken schalten mit:

aus 00
an 01
blinken 02

So kann man auch Strom sparen, immerhin 20 mA ;-). Das macht im Jahr wieviel?

Wie kann ich den die LEDs am rPi ausschalten?

Mit Mac OS X Maverick einen CUL CC1101 868Mhz von Busware für FS20 für den Raspberry Pi mit culfw 1.55 flashen und in Fhem einbinden

Der CUL-V3-OEM CC1101 für 868 Mhz von Busware mit fester lambda/4 Mikroantenne wird ohne Firmware geliefert. CUL V3 – ATMega32U4 Prozessor, 2,5 kB RAM, 32 kB Flashmemory, 1 kByte EEPROM, Herstellungs Video):
20140303-205015.jpg

Zuerst muss also der CUL mit einer aktuellen Firmware geflasht werden, so wie
hier für Mac OS X beschrieben. Also die aktuelle culfw 1.55 Firmware oder neuer laden und in ein Verzeichnis entpacken.

Dann brauchen wir noch das Programm zum flashen der Firmware, welches wir mit
sudo port install dfu-programmer
auf der Konsole installieren können.

Testen ob der Programmer richtig installiert wurde geht mit
$ dfu-programmer
Ausgabe: „Mit Mac OS X Maverick einen CUL CC1101 868Mhz von Busware für FS20 für den Raspberry Pi mit culfw 1.55 flashen und in Fhem einbinden“ weiterlesen

Wie wird der JeeLink an einen Raspberry PI mit Fhem installiert bzw. eingebunden?

1. JeeLink in rPi USB stecken.
2. Checken ob er erkannt wurde mit lsusb in der Konsole.
Ausgabe:
...
Bus 001 Device 004: ID 0403:6001 Future Technology Devices International, Ltd FT232 USB-Serial (UART) IC
...

3. Weitere Infos in der Boot-Log mit dmesg ausgeben.
Ausgabe:
...
[ 9.069977] usb 1-1.2: Detected FT232RL
[ 9.075480] usb 1-1.2: Number of endpoints 2
[ 9.109559] usb 1-1.2: Endpoint 1 MaxPacketSize 64
[ 9.115965] usb 1-1.2: Endpoint 2 MaxPacketSize 64
[ 9.156771] usb 1-1.2: Setting MaxPacketSize 64
[ 9.168775] usb 1-1.2: FTDI USB Serial Device converter now attached to ttyUSB0
...

An der Ausgabe kann der verbundenen Port erkannt werden ( hier /dev/ttyUSB0 ).

4. Den JeeLink in der fhem.cfg eintragen mit dem ermittelten Port:

define myJeeLink JeeLink /dev/ttyUSB0

In Fhem gibt es für den JeeLink eine Modul-Beschreibung.

Nachdem der Fhem-Server restartet wurde, ist der JeeLink vorhanden:
Bildschirmfoto 2014-02-24 um 19.26.30
Details:
Bildschirmfoto 2014-02-24 um 19.25.45
Und die Events werden ausgegben. Hier nur das allgemeine rauschen von irgendwelchen Sensoren die auf der 868 MHzFrequenz senden:
Bildschirmfoto 2014-02-24 um 19.36.49

Projekt: Raspberry Pi mit Schalter HM-LC-Sw1PBU-FM (in „Brotdose“ eingebaut) über Fhem Server für Druckerschaltung integriert

Hatte noch eine unterputz Homematik Schalter HM-LC-Sw1PBU-FM rumliegen, da er nicht in mein Schalterprogramm passt. Wollte ihn nun einer sinnvollen Verwendung zuführen. Damit der Laserdrucker nicht immer angeschaltet ist, wird der nun über diesen Schalter, der in einer zweckentfremdeten wasserdichten „Brotdose“ installiert wurde angesteuert. Hier ein paar Fotos:

20140208-195248.jpg

20140208-195259.jpg

20140208-195309.jpg

20140208-195321.jpg

Hier nun der Schaltplan:
Schaltplan

Drückt man den Schalter, geht der Drucker an und schaltet sich nach 10 min wieder automatisch aus. Das anschalten geht auch über die Fhem Gui.

Folgender Code muss in die fhem.cfg eingefügt werden:

define az_drucker_kurz_an notify az_drucker_schalter:on* define az_drucker_aus at +00:10:00 set az_drucker_schalter off
attr az_drucker_kurz_an group Drucker
attr az_drucker_kurz_an room Arbeitszimmer

define FileLog_az_drucker_schalter FileLog ./log/az_drucker_schalter-%Y.log az_drucker_schalter
attr FileLog_az_drucker_schalter group Drucker
attr FileLog_az_drucker_schalter logtype text
attr FileLog_az_drucker_schalter room Arbeitszimmer

In Fhem sieht es dann so aus:
Bildschirmfoto 2014-02-08 um 20.04.42

Später wird das noch automatisiert, das der Drucker automatisch angeht, wenn ein Druck ausgelöst wird und sich dann wieder autom. ausschaltet. Dazu habe ich jetzt schon mal CUPS und AirPrint auf dem Raspberry Pi laufen. Das Script und die Beschreibung kommt dann bald hier…

Wie können eigene Menüeinträge im Fhem-Server auf einen Raspberry Pi und andere Plattformen erstellt werden?

Wenn man in der Fhem-Web-Gui eigene Menüeinträge auf der linken Seite erzeugen will, wie hier z.B. gezeigt
Bildschirmfoto 2014-02-04 um 19.50.15
brauch man nur in der fhem.cfg folgende Zeile erstellen (alles in einer Zeile):

Dann einmal die Konfigurantion neu einlesen mit rereadcfg und schon sind die definierten Menüpunkte vorhanden.

Welche Menüpunkte habt ihr erstellt?

Wie können die Daten von einer Withings Waage und Pulse mit einem Fhem-Server auf einem Raspberry Pi ausgelesen werden?

Dafür gibt es ein fertiges Modul in Fhem. Es müssen nur die zwei Zeilen mit den device, userid und publickey aus der Web-Oberfläche von Withings (alt)

define withings withings [device]
define withings> withings [userid] [publickey]

in der fhem.cfg ergänzt werden und ein restart des Fhem-Servers durchgeführt werden.

Dann kamm es bei mir zu folgender Fehlermeldung:

Can't locate JSON.pm in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.14.2 /usr/local/share/perl/5.14.2 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.14 /usr/share/perl/5.14 /usr/local/lib/site_perl . ./FHEM) at ./FHEM/32_withings.pm line 9, <> line 3.
BEGIN failed--compilation aborted at ./FHEM/32_withings.pm line 9, <> line 3.

An der Fehlermeldung kann man erkennen das JSON für Perl auf den Rasperry Pi nicht installiert war.
In der Modulbeschreibung steht auch das „JSON, LWP::Simple and Digest::MD5 have to be installed on the FHEM host“. Also noch ein paar Module neu installieren mit

sudo apt-get install libjson-perl libdigest-md5-file-perl liblwp-protocol-https-perl liblwp-protocol-http-socketunix-perl

auf der Konsole. Nach einem Restart, super es wird mein Gewicht angezeigt 🙁

Withings Daten in Fhem
Withings Daten in Fhem

Wie bekomme ich diese Gewichts-Daten nun in ein schönes Diagramm? Hat schon jemand eine passende gplot Datei? Dann bitte hier posten.

Wie wird auf dem Raspberry Pi der Fhem-Server in 15 min. installiert?

Der Fhem-Server läuft bei mir unter OpenWrt. Nun möchte ich in auf einem Raspberry Pi neu installieren. Vorbedingung ist ein laufender rPi unter Debian wheezy.

Zu erste Perl und einig libs installieren. Dann das Debian Package (8,8 MB) von der Fhem Seite runterladen und installieren. Zu guter letzt die Berechtigungen setzen.

Nach eingabe der URL http://[ip-vom-rpi]:8083 wird man mit der GUI des Fhem-Servers begrüßt:Bildschirmfoto 2014-01-17 um 14.36.50

Dann noch ein in dem Browser-Eingabe von Fhem oben, ein update und restart eingeben um den Fhem-Server auf dem neuesten Stand zu bringen.

Fhem kann auf der Konsole mit folgenden Befehlen gestartet oder gestopt werden. Auch der jeweilige Status kann abgefragt werden.

Wie wird unter Fhem der Sysmon (Systemmonitor) auf einem WR703N unter OpenWrt installiert?

Wer sein Fhem Server heute updated bekommt den Sysmon mitgeliefert (FHEM/42_SYSMON.pm). Installation wie in der Beschreibung von
Sysmon angegeben. Wenn man das Beispiel in die fhem.cfg kopiert erhält man folgende Ausgaben:
Bildschirmfoto 2014-01-14 um 17.52.10

Folgende Dinge fallen auf wenn man den Beispielcode 1:1 unter OpenWrt attitude_adjustment/12.09 verwendet:

1. Die Überschrift RPi stimmt in meinem Fall nicht, da es ein WR703N ist. Evl. muss da nur die Gruppe geändert werden.

2. Die Temperatur wird nicht angezeigt. Das liegt wohl daran, das der WR703N kein eingebauten Temp.-Sensor hat. Dann sollte die Zeile nicht vorhanden sein oder aber NN stehen. Oder hat der 703N ein Temp.-Sensor?

3. Die Frequenz in Mhz wird nicht angezeigt.

4. Wifi zeigt not available an, wohl weil es ausgeschaltet ist. Gut wäre auch, wenn alles in wahlweise in Deutsch angezeigt würde.

5. USB-Stick wird auch noch nicht richtig angezeigt.

6. Die 6 Plot Dateien werden noch nicht gefunden (Cannot read ./www/gplot/mySMNetworkEth0.gplot). Habe in das www/gplot Verzeichnis geschaut. Da sind die Dateien auch nicht vorhanden. Wo bekomme ich die? Hier steht, das die von GitHub geladen werden könne. Die könnten doch auch in Fhem eingescheckt werden?

Heute noch mal ein Fhem Update, aber die plott Dateien waren noch nicht eingescheckt, ok dann eben aus dem Git holen. Ab heute sind die Dateien nun auch eingescheckt. Der folgende Schritt kann also entfallen.

[Optional]
Ein neues Verzeichnis erstellt und die Dateien aus dem Git Repository geholt und in das Fhem/www/gplot Verzeichnis kopiert mit:

mkdir plott-dateien
cd plott-dateien
git clone git://github.com/hexenmeister/MyFHEM
cp SM* ~/fhem/www/gplot/

Nach reread der Config sind die Plotts auch da, Super!
Bildschirmfoto 2014-01-15 um 18.33.11

Die CPU-Speed kann auf OpenWrt wie folgt angezeigt werden, hier meine getestete Perl Funktion:
sub
CPUSpeed
{
my $CPUSpeed = qx(cat /proc/cpuinfo | grep "BogoMIPS" | sed 's/[^0-9\.]//g');
return $CPUSpeed;
}

Die könnte in Fhem integriert werden, dann würde auch die Frequenz (CPU-Speed) unter OpenWrt attitude_adjustment/12.09 angezeigt werden.

Der Entwickler hat die Funktion nun eingebaut, und der BogoMips wird nun auch angezeigt. Vielen Dank für das schnelle update. Das liebe ich an Open-Source-Projekten.

Habe die Config nun etwas angepasst, so sieht es super aus und kann bleiben:
Bildschirmfoto 2014-01-16 um 17.47.26

Wie kann in Fhem das Wetter und andere Daten (Bilder, URLs) von Wetter Online oder anderen Diensten angezeigt werden?

Wetter Daten von Wetter Online können wie folgt in Fhem mit dem weblink Befehl angezeigt werden.

In der fhem.cfg folgenden Eintrag machen:

define WetterOnline weblink iframe http://www.wetteronline.de/cgi-bin/hpweather?PLZ=30853

Den Parameter PLZ mit der entsprechenden Postleitzahl anpassen, sonst wird immer das gute Wetter von Langenhagen angezeigt.
Speichern und ein rereadcfg lassen folgendes Bild erscheinen

Fhem mit Wetterdaten von WetterOnline
Fhem mit Wetterdaten von WetterOnline

Mit dem weblink Befehl können auch Bilder und Links in Fhem eingefügt werden. Z.B. der link und das Bild von mir mit

define wenzlaff.de weblink link http://www.wenzlaff.de
define thomas weblink image http://wenzlaff.de/pic/twbildgut.png

liefert folgendes Ergebnis

Thomas Wenzlaff
Thomas Wenzlaff

Wie können Temperaturlisten in Fhem auf einem 703N Router unter OpenWrt via HMLan an den Funk-Wandthermostat (HM-CC-TC) gesendet werden?

So wie hier in der Anleitung beschrieben.
Zuerst eine eigene Perl Methode mit folgenden Inhalt erstellen:

Perl Datei 99_myTWUtils.pm
Perl Datei 99_myTWUtils.pm

Dann folgenden Perl-Befehl aus dem Fhem Server absenden:

Aufruf Perl Methode
Aufruf Perl Methode

Dann zur Kontrolle alle Paramteter einlesen mit set getConfig:
Bildschirmfoto 2013-09-23 um 19.43.36
Und das Ergebnis anschauen mit, dabei darauf achten das die Reihenfolge der Tage anders ist als im Script:

Fhem Temperaturliste
Fhem Temperaturliste

Ist die Schalterserie Vision von der Fa. Koop mit den Homematic Schaltern kompatibel?

Nein. Leider nein. Auf schriftliche Anfrage des Herstellers „nein„. Es gab von der Fa. Koop auch keine Auskunft, wann es Adapter (Wippen) für die Homematic-Schalter geben wird. Schade das das Flaggschiff der Fa. Koop nicht mit Homematik verbunden werden kann.

Habe es dennoch versucht, um zu sehen woran es scheitert. Es passt einfach nicht, da der Wippen-Weg zu lang ist. Da ist auch mit feilen und sägen nichts zu machen, geht nicht mit den Kopp-Wippen

Also der Funkaktor passt nicht in die Vision Serie der Fa. Koop, so wie es der Hersteller sagt.

Schade, das die Vision Serie nicht passt.

Das sind die Homematic Schaltaktoren, die man mit einem „normalen“ Lötkolben leider nicht komplett löten kann,
da zwei Elkos so plaziert sind, das man da schon einen MINI-Lötkolben und eine Lupe haben muss (oder jemand kennen, der sowas hat 😉 ). Da könnte das Platinenlayout sicherlich verbessert werden.

Die Anleitung ist sehr Textlastig und in etwas so, löten sie so wie auf den Bildern zu sehen ist. Die Bilder sind leider nur in Orginalgröße vorhanden (Lupe lieg nicht bei) und dann auch noch mit einem anderen Bausatz vermischt. Da könnte ELV sicher noch optimieren.

Homematic Schalter UP von vorne
Homematic Schalter UP von vorne
Homematic Schalter Unterputz von hinten
Homematic Schalter Unterputz von hinten

Wenn er in Fhem angelernt ist meldet er:

2013-09-18_17:02:10 CUL_HM_HM_LC_Sw1PBU_FM_207EF4 level: 100 %
2013-09-18_17:02:10 CUL_HM_HM_LC_Sw1PBU_FM_207EF4 deviceMsg: on (to HMLAN_1)
2013-09-18_17:02:10 CUL_HM_HM_LC_Sw1PBU_FM_207EF4 on
2013-09-18_17:02:10 CUL_HM_HM_LC_Sw1PBU_FM_207EF4 running: -
# ab hier: rename CUL_HM_HM_LC_Sw1PBU_FM_207EF4 schalter
2013-09-18_17:04:29 schalter set_toggle
2013-09-18_17:04:30 schalter level: 0 %
2013-09-18_17:04:30 schalter deviceMsg: off (to HMLAN_1)
2013-09-18_17:04:30 schalter off
2013-09-18_17:04:30 schalter running: -
2013-09-18_17:04:40 schalter set_toggle
2013-09-18_17:04:40 schalter level: 100 %
2013-09-18_17:04:40 schalter deviceMsg: on (to HMLAN_1)
2013-09-18_17:04:40 schalter on
2013-09-18_17:04:40 schalter running: -
2013-09-18_17:04:59 schalter level: 100 %
2013-09-18_17:04:59 schalter deviceMsg: on (to HMLAN_1)
2013-09-18_17:04:59 schalter on
2013-09-18_17:04:59 schalter running: -

Und so sieht es in Fhem aus:

Schalter in Fhem
Schalter in Fhem

Wie kann mit Fhem auf OpenWrt eine E-Mail versendet werden beim öffnen oder schließen einer Tür?

Nachdem das E-Mail System wie in beschrieben eingerichtet wurde, kann eine E-Mail versendet werden wenn eine Tür auf oder zu geht.

Dazu in der fhem.cfg diese Benachrichtigungen einrichten:

# Reagiert auf Event:
# 2013-09-11_17:22:53 wz_Tuerschalter contact: open (to HMLAN_1)
define terrassenTuerOffenEMail notify wz_Tuerschalter:contact.*open.*HMLAN_1.* \
{\
fb_mail('emali@@test.de','Fhem: Terrassen Tuer offen!','Die Terrassen Tuer ist auf.') \
}
# Reagiert auf Event:
# 2013-09-11_17:22:53 wz_Tuerschalter contact: closed (to HMLAN_1)
define terrassenTuerZuEMail notify wz_Tuerschalter:contact.*closed.*HMLAN_1.* \
{\
fb_mail('email@@test.de','Fhem: Terrassen Tuer zu!', 'Die Terrassen Tuer ist zu.') \
}

Dabei beachten das das @ zweimal angegeben werden muss.
Wichtig auch, das alles in einfachen Hochkomma stehen muss.

Testen kann man dies auch mit dem Trigger Befehl, wenn man den auszulösenden Event in das Eingabefeld vom Web-Fhem eingibt:

trigger wz_Tuerschalter contact: open (to HMLAN_1)

Dann muss auch eine E-Mail versendet werden.

Folgende Datei erstellen /fhem/FHEM/99_myTWUtil.pm und E-Mail Adresse anpassen.

#
#   99_myTWUtils.pm Version 1.0 vom 11.09.2013
#
#   Dieses Perl Script (99_myTWUtils.pm) enthaelt alle Tools die fuer Fhem noch benoetigt werden.
#   1. fb_mail Methode zum versenden von E-Mails
#
#   (C) 2013 Thomas Wenzlaff http://www.wenzlaff.de
#
#   This program is free software: you can redistribute it and/or modify
#   it under the terms of the GNU General Public License as published by
#   the Free Software Foundation, either version 3 of the License, or
#   (at your option) any later version.
#
#   This program is distributed in the hope that it will be useful,
#   but WITHOUT ANY WARRANTY; without even the implied warranty of
#   MERCHANTABILITY or FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE. See the
#   GNU General Public License for more details.
#
#   You should have received a copy of the GNU General Public License
#   along with this program. If not, see {http://www.gnu.org/licenses/}.

package main;
use strict;
use warnings;
use POSIX;

sub
myTWUtils_Initialize($$)
{
my ($hash) = @_;
}

sub
fb_mail
{
 my $empfaenger = $_[0];
 my $subject = $_[1];
 my $text = $_[2];
 Log 5, ">>> fb_mail Eintrag: Empfaenger: $empfaenger Betreff: $subject Text: $text";
 Log 5, ">>> ---------------------------------------------------------------------------------";

 system("/bin/echo -e \"To: $empfaenger\nFrom: $empfaenger\nReply-to: $empfaenger\nSubject: $subject\n\n$text\" | ssmtp \"$empfaenger\"");

 return "OK, E-Mail an $empfaenger versendet! Betr.: $subject Inhalt: $text";
}

1;

Ein „reload 99_myTWUtil.pm“ und ein „rereadcfg“ absetzen oder ein „reboot“ ausführen und schon wird eine E-Mail nach dem öffnen und schließen der Tür gesendet.

Weitere Links:
FhemWiki zum Thema E-Mail senden.
Perl infos.

Wie können unter OpenWrt E-Mails versendet werden?

Das geht mit dem msmtp Client (msmtp version 1.4.27).

Dazu den msmtp Client und mutt (Version 1.5.21 (2010-09-15)) auch gleich mit installieren.

Die Konfigurationsdatei vi /etc/msmtprc wie folgt anlegen und die entsprechenden smtp Daten eingeben:

Testen ob alles richtig konfiguriert wurde geht mit dem absetzen folgender Kommandos auf der Konsole:

Oder mit cat mit Betreff und Absender:

Dann testen ob die E-Mail angekommen ist.

Für das Versenden aus dem Fhem Script reicht das noch nicht. Wir brauchen noch ssmtp

Diese zwei Dateien anpassen /etc/ssmtp/ssmtp.conf

Und die /etc/ssmtp/revaliases

Check auf der Konsole mit:

dann Enter und die Nachricht der E-Mail eingeben.

Zum Schluss Strg+D drücken. Dann wird die E-Mail versendet.