Kann OpenHAB auf einem Raspberry Pi gleichzeitig Homematic/Homegeare und FS20 Binding über einen CUL verwenden?

Kann unter OpenHAB auf einem Raspberry Pi mit Homematic/Homegeare und FS20 Binding gleichzeitig über einen CUL betrieben werden? Die kurze Antwort: Leider NEIN.
cul
Und hier die lange Beschreibung mit Vorgehen.

Die Homematic Geräte laufen über Homegeare mit dem Homematic Binding über eine CUL an dem seriellen USB Port /dev/ttyACM0 erfolgreich.

Nun wollte ich auch noch ein FS20 Gerät, das KSE (Klingelsignal-Erkennung) darüber laufen lassen. Also das FS20 Binding installiert.

Dann in der openhab.cfg die Serielle Schnittstelle des CULs angeben

Anlegen einer FS20.items Datei mit den beiden Schaltern.

Adresse für den Schalter ermitteln, durch Neustart von openHab im debug Modus und im log schauen. Das Log:

Oh, da steht ja keine Adresse sondern eine NoSuchPortException. Also dann mal schauen wie die Rechte so sind:

Ok, der Fehler ist immer noch da. Dann mal über die Konsole mit screen zu dem CUL verbinden.

Ok, das läuft schon mal.

Dann mal schauen ob das FS20 Gerät auch Daten senden kann, die der CUL empfängt.

Signale der FS20 KSE werden auch empfangen, die HEX Werte bedeuten

Also kann der CUL die Daten des FS20 empfangen. Dann mal die Rechte für die Schnittstelle für alle erlauben und in die richtige Gruppe aufnehmen:

Ok, der Fehler ist immer noch da. Es geht also nicht.

Nach dem Reboot hat openHab auch die Rechte wieder auf ausschließlich homegeare gesetzt.

Das soll wohl heißen, das nur homegeare auf die Schnittstelle zur gleichen Zeit zugreifen kann.

Evl. habe ich auch was übersehen, deshalb noch einen Task im Wiki aufgemacht.

Fazit: Geht nicht.

Alles wieder löschen.

Einträge aus der openhab.cfg wieder löschen.
Die FS20.items Datei wieder löschen.

Eine Lösung währe, einen zweiten CUL an einem eigenen USB Port. Oder habt Ihr noch einen anderen Vorschlag?

Schreibe einen Kommentar