Raspberry Pi Rezept: Neues 400g Heringssalat Gehäuse – Lecker – Gut – Billig – Kismet – GPS

Es muss nicht immer ein teures Fertig-Gehäuse für den Raspberry Pi sein. Es gibt auch viele biologische Alternativen. Hier das Oster Rezept. Man nehme einen Heringssalat mit Rote Bete, Sellerie, Gurken und Äpfeln. Dann alles auf essen. Lecker. Das war der angenehme Teil der Arbeit.

Nun das Gehäuse sauber machen (lassen). Glaube nicht das das Gehäuse Spülmaschinen geeignet ist. Was meint Ihr?

Dann die Aussparungen für die SD-Karte, USB, Etherneth und Stromversorgung anzeichnen und mit einem scharfen Cuttermesser ausschneiden. Achtung! Das Cuttermesser nicht in Kinderhände geben, sonst gibt es Fleischsalat 😉

Schon hat die Kismet-Drohne mit GPS ein neues Zuhause. Viel Spaß bei der Bilderstrecke:

Raspberry Pi Gehäuse Aufbau

Raspberry Pi Gehäuse Aufbau

Raspberry Pi Gehäuse Aufbau

Raspberry Pi Gehäuse Aufbau

Raspberry Pi Gehäuse Aufbau

Raspberry Pi Gehäuse Aufbau

Wie findet Ihr den Vorschlag? Fragen? Weitere Ideen?

3 Antworten auf „Raspberry Pi Rezept: Neues 400g Heringssalat Gehäuse – Lecker – Gut – Billig – Kismet – GPS“

  1. 1. Der Raspberry Pi 2 wäre schon einmal besser, aufgrund der SD Karte.
    Ich dachte hierbei an WarDriving und das Päckchen im Rucksack, würde hier an der SD Karte reisen. Zumal der 2er auch mehr Leistung hat.

    2. Eine Akku Integration. 🙂
    3. Solarpanel noch zusätzlich. 😀
    Ansonsten cool.

    1. Der Accu passt leider nicht mehr mit rein. Denke da schon an Plasti-Kartoffelsalatschalen;-) Das mit der langen SD-Karte habe ich hinterher auch festgestellt. Aber der rPi 2 macht bei mir den DUMP1090 Server.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.