Raspberry Pi: Wie kann die aktuellste Version v1.15-dev von dump1090-mutability für die Anzeige von MLAT installiert werden?

Für dump1090-mutability gibt es bis jetzt noch kein Release, das auch MLAT anzeigen kann.

Multilateration oder kurz MLAT errechnet die Position eines Flugzeuges anhand seiner ModeS-Daten. Dazu sind mindestens vier MLAT-fähige Bodenstationen in einem Gebiet von etwa 250 km Radius nötig, um entsprechend qualitative Positionsdaten mit einer Abweichung unter 100 Metern zu liefern. Mit MLAT können nur Flüge über eine Flughöhe von 10.000 ft dargestellt werden, für die Flugbereiche darunter würde ein engmaschiges Netz von mind. vier MLAT-Empfangsstationen benötigt, um eine möglichst Abdeckung erreichen zu können.

Damit auch MLAT Flugzeuge angezeigt werden können, muss aus den aktuellsten Sourcen ein Install-Package erzeugt und installiert werden. Das geht in einer halben Stunde wie folgt:

Das Ergebnis sieht wie folgt aus:
dev version dump
Oben rechts wird nun die neue Version angezeigt. Neu sind auch die angezeigten Flaggen und es werden jetzt auch alle Flugzeuge in der Tabelle und in der Karte lila angezeigt die keinen Transponder haben und per MLAT bestimmt werden.

Cool, ich bin begeistert!

Will man nun zukünftig die Version updaten, braucht man nur folgendes ausführen:

Die Liste der jeweiligen Änderungen gibt es in den Github issues.

Dieser Beitrag wurde unter Debian, Raspberry Pi, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu Raspberry Pi: Wie kann die aktuellste Version v1.15-dev von dump1090-mutability für die Anzeige von MLAT installiert werden?

  1. Peter Pansen sagt:

    Wo bekommt man die anderen 3 Bodenstationen her?

    Muss man dazu weitere Raspberries bei Verwandten in der Umgebung unterbringen oder sich über soziale Netze mit Gleichgesinnten zusammenschalten?

    • Thomas Wenzlaff sagt:

      Die werden autom. geholt. Das Programm das das tut, ist in dem Package von PiAware enthalten.

      Wie das Installiert wird, habe ich hier beschrieben.

  2. JG sagt:

    Hi Thomas,
    hoffe Du feedest bei flightaware weiterhin fleißig. Demnächst kommt noch ein dritter pi in der Umgebung dazu.

  3. Swen sagt:

    Moin,

    https://de.flightaware.com/adsb/piaware/install

    Da steht das ganze auch noch etwas vereinfacht. FlightAware bietet auch dump1090 an.

    Trotzdem! Danke für den Tipp. Wird definitiv ausprobiert.

  4. JG sagt:

    Was ist denn der Unterschied? Nutze im Postprocessing VRS zur Anzeige meines Feeds.
    Das ist komfortabler.

    Mir ist nicht bekannt wie mann sich die gesyncten feeder anschauen kann. Zudem variert das auch, da es pro Flugzeug varieren kann. Es empfängt nicht immer jeder die gleichen Flugzeuge.

  5. JG sagt:

    Hi Swen , habe gesehen, dass Du nun auch feedest. Mal eine Frage. Nutzt Du auch einen pi ? Oder kann man das ganze auch auf einem debian X86 installieren ? Das wäre mir nämlich lieber, da ich einen debian Server sowieso am laufen habe. Gruß jens

  6. Herbert sagt:

    Habe wie beschrieben installiert. ABER die LILA Abgebildeten sind diejenigen MIT Transponderdaten die in der Browseransicht zu sehen sind.

    Flightradar24 zeigt mit MLAT in unmittelbarer Nähe meines Standortes und ich kann diese Nicht sehen.
    Raspi2+ mit NooELEC R820T & dump1090-mutability v1.15~dev

    fr24.ini
    receiver=“avr-tcp“
    fr24key=“axxxxxxxxxxxxx“
    host=“192.168.178.59:30002″
    bs=“no“
    raw=“no“
    logmode=“0″
    windowmode=“0″
    mpx=“no“
    mlat=“yes“
    mlat-without-gps=“yes“

    Mache ich da was nicht richtig ?

    thx any info
    herbert

  7. Ringo sagt:

    Hallo, ich habe noch den Link für https://planefinder.net eingefügt.

    Dazum muß man die gmap.html und die script.js im Verzeichnis usr/share/dump1090-mutability/html anpassen

    In der script.js fügt man den Link für Planefinder hinzu (letzte Zeile in diesem Block).

    if (selected.flight !== null && selected.flight !== „“) {
    $(‚#selected_callsign‘).text(selected.flight);
    $(‚#selected_links‘).css(‚display‘,’inline‘);
    $(‚#selected_fr24_link‘).attr(‚href‘,’http://fr24.com/’+selected.flight);
    $(‚#selected_flightstats_link‘).attr(‚href‘,’http://www.flightstats.com/go/FlightStatus/flightStatusByFlight.do?flightNumber=’+selected.flight);
    $(‚#selected_flightaware_link‘).attr(‚href‘,’http://flightaware.com/live/flight/’+selected.flight);
    $(‚#selected_planefinder_link‘).attr(‚href‘,’https://planefinder.net/flight/’+selected.flight);

    In der gmap.html fügt man dann die Zeile für Planefinder hinzu, je nachdem in welcher Reihenfolge diese dann angezeigt werden soll. In meinem Fall ist es die vorletzte Zeile in diesem Block.


    [FR24]
    [FlightAware]
    [PlainFinder]
    [FlightStats]

    Das Ergebnis könnt ihr hier sehen http://ethon.no-ip.org/weather/flightradar.html

    Grüße
    Ringo

  8. Harald sagt:

    Hallo,
    ich bastle seit kurzem ebenso an RaspberryPi 3 und SDR herum!
    Mich fasziniert diese Materie!!
    Aber halt totales Neuland ohne tiefe Kenntnisse!
    Was muss ich tun, um Flugdaten von meinem DVBT Dongle in eine
    Karte, wie oben gezeigt, reinkommen?…
    Besten Dank für Tipps
    Gruss
    Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.