Wie kann das klassische Tool, nmap Version 6.46 zum Analysieren eines LANs (und auch WLANs) auf einem Raspberry Pi installiert werden?

Habe schon in einigen Beiträgen von nmap berichtet. Heute wird die Installation und erste Befehle für den Raspberry Pi beschrieben.

Die Aktuelle nmap Version 6.46 braucht nicht aus den Sourcen compiliert werden, da es für den rPi fertige Packages gibt.

Also erst das System auf den aktuellen Stand bringen und nmap installieren:

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade
sudo apt-get install nmap

Nach ein paar Minuten ist nmap installiert. Erster Test, ausgabe der nmap Version:

nmap -version

Das Ergebnis:
Bildschirmfoto 2014-07-22 um 20.19.37

So, jetzt den ersten Scann aller vorhandenen Adressen, aber nur auf eigene Netzwerke wie hier beschrieben:

nmap -sP 192.168.2.0/24

Schon werden alle 256 IP Adressen in 8 Sekunden gescannt:

Host is up.
nmap done: 256 IP addresses (15 hosts up) scanned in 8.41 seconds

Oder alle offenen Ports anzeigen mit:

nmap localhost

Oder wenn man das Ziel Betriebssystem ermitteln will, das dauert aber etwas:

nmap -O -v localhost

Und eine Mindmap zu nmap
20130824-082515.jpg

Eine sehr ausführliche deutsche Beschreibung gibt es unter

man nmap

Welche Befehle findet ihr noch nützlich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.