ESP-32S NodeMCU Development Board 2.4GHz WiFi+Bluetooth

Aus der Bucht eingetroffen, ESP32 ESP-32S NodeMCU Development Board 2.4GHz WiFi+Bluetooth Dual Mode.

Der ESP32 hat 2,4-GHz-WLAN und Bluetooth in Low Power 40-nm-Technologie.

Der Stromverbrauch ist mit 56 mA sehr gering. Die Leistungsaufnahme mit dem Blink Testprogramm liegt bei 283 mW. Die Vorderansicht mit der Antenne oben und dem USB Anschluss unten:


Und die Rückseite mit all den Pins.

Das ESP-32S Wifi Bluetooth Combo-Modul basiert auf dem ESPRESSIF ESP32 Chipsatz und bietet beste Performance bei geringem Stromverbrauch. Das ESP-32S verfügt über einen Dual-Core-Prozessor, 448 KByte ROM, 520 KByte SRAM, 16 KByte SRAM in RTC, 802.11 b / g / n / e / I Wi-Fi, Bluetooth v4.2 BR / EDR & BLE, Uhren & Zeiten, periphere Schnittstellen und einen Sicherheitsmechanismus. Das Modul bietet SDK Firmware für die schnelle Online-Programmierung und Open-Source-Toolchains auf Basis von GCC für die Entwicklungsunterstützung über Arduino IDE. Das Modul wurde für Anwendungen als Low-Power-IoT Sensorhub, Logger, Video-Streaming für Kameras, Wi-Fi und Bluetooth fähige Geräte, Hausautomation und Mesh-Netzwerk entwickelt.

Nach dem anstecken an den USB Port, fehlte bei mir der Treiber. Der kann aber schnell installiert werden.

CP210x USB to UART Bridge VCP Drivers

Dann wird in der Arduino IDE auch der Port erkannt. Z.b.:

/dev/cu.SLAB_USBtoUART

Dann für die Arduino IDE noch die Erweiterung für Espressif Arduino Ide für Mac ausführen:

So dann sind auch die entsprechenden Boards vorhanden, in diesem Fall: Board NodeMCU-32-S 80MHz 921600:

Den ESPlorer gibt es hier und Infos zu dem ESP-Chip.

Weitere Infos für den Mac OS X.
Wer noch ein Terminal Programm für den Mac braucht kann das FreeTerm verwenden.

So, nun den ESP verbinden, und mal diese Blink Testprogramm hochladen:

Der upload mit der Arduino IDE liefert, wenn alles fehlerfrei compiliert wird:

Was soll ich nun flashen? Gern als Kommentar oder einfach Like!

5 Antworten auf „ESP-32S NodeMCU Development Board 2.4GHz WiFi+Bluetooth“

  1. Hallo! Ich habe genau das Bord – und das mit dem Blinken habe ich auch hinbekommen. Auch ein Beispiel mit der Seriennummer auslesen.
    Leider bekomme ich mit dem WLAN nichts hin. Selbst das Beispiel (IDE Software) mit Netzwerkscan liefert nichts brauchbares. (Ich bin Anfänger).

    Hier die Dokumentation:
    WARNUNG: Bibliothek SPI behauptet auf (esp32) Architektur(en) ausgeführt werden zu können und ist möglicherweise inkompatibel mit Ihrem derzeitigen Board, welches auf (ESP31B) Architektur(en) ausgeführt wird.
    :0:16: warning: ISO C++11 requires whitespace after the macro name

    Der Sketch verwendet 144374 Bytes (11%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 1310720 Bytes.
    Globale Variablen verwenden 12000 Bytes (4%) des dynamischen Speichers, 282912 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 294912 Bytes.
    esptool.py v2.1
    Connecting……..____
    Chip is ESP32D0WDQ6 (revision 1)
    Uploading stub…
    Running stub…
    Stub running…
    Changing baud rate to 921600
    Changed.
    Configuring flash size…
    Auto-detected Flash size: 4MB
    Compressed 8192 bytes to 47…

    Writing at 0x0000e000… (100 %)
    Wrote 8192 bytes (47 compressed) at 0x0000e000 in 0.0 seconds (effective 4096.0 kbit/s)…
    Hash of data verified.
    Flash params set to 0x022f
    Compressed 10560 bytes to 7084…

    Writing at 0x00001000… (100 %)
    Wrote 10560 bytes (7084 compressed) at 0x00001000 in 0.1 seconds (effective 828.2 kbit/s)…
    Hash of data verified.
    Compressed 145520 bytes to 80636…

    Writing at 0x00010000… (20 %)
    Writing at 0x00014000… (40 %)
    Writing at 0x00018000… (60 %)
    Writing at 0x0001c000… (80 %)
    Writing at 0x00020000… (100 %)
    Wrote 145520 bytes (80636 compressed) at 0x00010000 in 1.2 seconds (effective 966.9 kbit/s)…
    Hash of data verified.
    Compressed 3072 bytes to 122…

    Writing at 0x00008000… (100 %)
    Wrote 3072 bytes (122 compressed) at 0x00008000 in 0.0 seconds…
    Hash of data verified.

    Leaving…
    Hard resetting…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.